Fischer: Hesouns Tod bedeutet einen schmerzlichen Verlust für die Sozialdemokratie

Wien (SK) Mit dem Tode des langjährigen Sozialministers und führenden Gewerkschafters Josef Hesoun, dem Österreich entscheidende Impulse für den Aufbau und Ausbau des Sozialstaates verdankt, haben wir alle einen schmerzlichen Verlust erlitten, sagte am Donnerstag der Zweite Präsident des Nationalrates, Heinz Fischer, zum Ableben von Bundesminister a.D. Josef Hesoun. "Josef Hesoun war ein temperamentvoller und engagierter Gewerkschafter, der dabei die Gesamtinteressen unserer Republik immer im Auge behalten hat, und der auch wegen seiner menschlichen Qualitäten außerordentlich geschätzt wurde", betonte Fischer gegenüber dem Pressedienst der SPÖ. **** (Schluss) up/mm

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ
Tel.: (++43-1) 53427-275
http://www.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | SPK0004