ÖAMTC-Abgastest: Sechs leistungsstarke Bikes auf dem Prüfstand

Sehr gute Ergebnisse bei der Umweltverträglichkeit, mit Pkw können Motorräder aber nicht mithalten

Wien (ÖAMTC-Presse) - Wie sauber sind Motorräder? Dieser Frage sind ÖAMTC und sein deutscher Schwesterclub ADAC bei einem Abgastest nachgegangen. Geprüft wurde das Abgasverhalten in zwei verschiedenen Prüfzyklen von sechs leistungsstarken Modellen führender Motorradhersteller. Das erfreuliche Ergebnis: "Alle Motorräder erfüllen bereits jetzt schon die ab 1. Juli 2004 gültigen Abgasgrenzwerte der EURO-II-Norm", zeigt sich ÖAMTC-Techniker Steffan Kerbl über die Testergebnisse zufrieden.

Auf dem Prüfstand wurden folgende Motorräder auf ihr Umweltverhalten getestet: BMW R 1100 S, Honda VFR 800, Kawasaki Z 1000, Suzuki SV 1000 S, Triumph Speed Triple und Yamaha FJR 1300. Fünf Bikes verfügen über einen geregelten Katalysator, einzig bei der Kawasaki erfolgt die Abgasreinigung mit einem ungeregelten Kat.

Die Ergebnisse zeigen, dass die EURO-II-Grenzwerte (Kohlenwasserstoff 1,0 g/km, Stickstoff 0,3 g/km, Kohlenmonoxid 5,5 g/km) deutlich unterboten werden. Honda, Yamaha und BMW nähern sich sogar der viel strengeren EURO-III-Norm. "Aufgrund des Abgastests zeigt sich, dass den Herstellern die Umweltverträglichkeit ihrer Modelle ein Anliegen ist", lobt der ÖAMTC-Techniker die Bemühungen der Motorrad-Industrie.

Lediglich der relativ hohe Benzinverbrauch der Motorräder trübt das Testergebnis: "Der Kraftstoffverbrauch liegt zwischen sechs und sieben Liter pro hundert Kilometer und befindet sich damit auf dem Niveau eines Autos der unteren Mittelklasse", kritisiert Kerbl.

Fazit: Trotz des sehr guten Abschneidens der Motorräder zeigt der Test, dass Bikes bei der Umweltverträglichkeit bei langem nicht mit Pkw mithalten können: "Bei Kohlenwasserstoff und Stickstoff liegen die Emissionen um das siebenfache über denen eines Pkw. Bei Kohlenmonoxid wird mehr als das Doppelte in die Luft geblasen", erklärt der ÖAMTC-Techniker.

Bei dem Abgastest der Clubs wurden Kohlenwasserstoff-, Stickstoff-, Kohlenmonoxid- und Kohlendioxid-Emissionen nach zwei Prüfzyklen ermittelt, die dem Alltagsbetrieb eines Motorrades entsprechen. Der Kraftstoffverbrauch wurde aus dem CO2-Ausstoß errechnet.

Nähere Informationen zu den Testergebnissen sind auf der Hompage des ÖAMTC-Clubmagazins auto touring unter http://www.autotouring.at/ zu finden.

(Schluss)
ÖAMTC-Pressestelle/Michael Holzinger

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Pressestelle
Tel.: (01) 711 99-1218

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OCP0001