Sommer-Smolik: "ÖVP soll 'Kindergarten-Milliarde' wieder einführen"

Wien (Grüne) - "Zwar hat die stellvertretende Wiener ÖVP-Chefin Marek mit ihrer Kritik an der Kinderbetreuung in Wien nicht ganz unrecht, doch ist ihre Kritik auch gewissermaßen zynisch", so die Kindersprecherin der Wiener Grünen, Claudia Sommer-Smolik. "Vor allem wenn man bedenkt, dass die ÖVP auf Bundesebene nicht den kleinsten Finger rührt, um Kinderbetreuung auszuweiten um damit eine größere Vereinbarkeit von Beruf und Familie zu ermöglichen", so Sommer-Smolik und weiter: "Wenngleich die Stadt Wien gerade bei den Betreuungsmöglichkeiten für Kinder unter drei Jahren und der Betreuungsqualität ansetzen müsste, entlässt das noch lange nicht die Bundesregierung von ihrer Verantwortung."

Sommer-Smolik: "Kinderbetreuung ist nicht allein Sache der Länder, sondern auch des Bundes - und diese darf dem Nulldefizit nicht geopfert werden."

Rückfragen & Kontakt:

Pressereferat
Grüner Klub im Rathaus
Tel.: (++43-1) 4000 - 81814
http://wien.gruene.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GKR0004