VP-Dworak: Wiener SP läßt Schönbrunns Pflanzen verdörren

ÖVP Hietzing beteiligt sich an akuter Rettungsaktion

Wien, 27.08.2003 - "Seit Mitte Juli gibt es keinen Tropfen Regen in Wien und damit kein Wasser für Schönbrunns Pflanzen. Die Wasseranlage ist noch aus der K&K Zeit und schafft es nicht mehr, den großen Schlosspark ausreichend zu bewässern. Die Stadt Wien ist dringend aufgefordert die Anschaffung einer zeitgemäßen Bewässerungsanlage finanziell zu unterstützen", erklärt der Klubobmann der VP Hietzing Mag. Bernhard Dworak beim heutigen "Hilfsgießen".

Bereits vor 8 Uhr in der Früh waren zahlreiche Hietzingerinnen und Hietzinger dem Hilferuf gefolgt und haben als Unterstützung der Feuerwehr die entlegenen Pflanzen händisch gegossen. Die Feuerwehr hat mit mehreren Wasserwägen ausgeholfen und die Rasenanlagen ausgiebig bewässert.

"Die ÖVP Hietzing ist natürlich mit ihrem engagierten Team bereits in der Früh angerückt und hat Wasser geschleppt, gegossen und gemeinsam mit der Hietzinger Bevölkerung Akuthilfe für die Schönbrunner Pflanzen geleistet", so Bernhard Dworak. Dass die heutige Aktion nur ein Tropfen auf dem sprichwörtlich "heissen Stein" ist, bezweifelt niemand. "Nur eine neue Bewässerungsanlage kann Schönbrunn in Zukunft vor derartigen Situationen schützen. Die Wiener Stadtregierung darf ihre Wahrzeichen, wie Schönbrunn, nicht verkommen lassen." So Dworak abschließend.(Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Hietzing
A-1130 Wien
Hietzinger Hauptstraße 56
Tel.: +43 1 877 56 58
Fax +43 1 877 66 80
e-mail:. oevp13@oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0002