Verkehrsmaßnahmen

Auf der Höhenstraße fällt Verkehrsbehinderung vorzeitig weg

Wien (OTS) - Nicht zuletzt erfreulich in Hinblick auf die Schönwetterlage und den damit verbundenen intensiven Ausflugsverkehr:
Im 19. Bezirk kann die Instandsetzung der uneben gewordenen Fahrbahn bzw. der Granitkleinsteinpflasterung auf der Wiener Höhenstraße im Bereich der Krapfenwaldgasse, wesentlich früher als vorgesehen (zweite Septemberhälfte), und zwar bereits am kommenden Freitag, dem 29. August, abgeschlossen werden. Damit fällt auch die Durchschleusung des Fahrzeugverkehrs mittels Ampelregelung weg. Es war, so seitens der Bauleitung der MA 28 - Straßenbau, TAR Ing. Oswald Stefaner, doch gelungen, zusätzliche Pflasterer-Arbeitspartien zu organisieren und damit in Verbindung mit der günstigen Wetterlage die Beschleunigung zu erzielen. (Schluss) pz

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Peter Ziwny
Tel.: 4000/81 859
ziw@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0006