Umfangreiche Verkehrsplanungen für den Kardiologenkongress

Die temporären Verkehrsführungen für den Zeitraum vom 30. August bis 3. September

Wien (OTS) - Für den möglichst reibungslosen Verkehrsfluss während des mit Abstand größten Kongresses in Europa wurde eigens ein Verkehrskonzept erstellt, das die Wiener Messe Besitz Gesellschaft (MBG) und Reed Exhibitions Messe Wien gemeinsam mit den Vertretern des zweiten Bezirks abstimmten. Dieses wurde von den Verkehrsplanern des Ingenieurbüros Mittnik erstellt - sie sind auch für das allgemeine Verkehrskonzept des Messezentrums verantwortlich - und im Rahmen der Kardiologenpressekonferenz von MBG-Direktor Ing. Rudolf Mutz und Ing. Gerhard Nestler vom Büro Ing. Mittnik präsentiert.****

Die Grundannahmen der Planer gehen davon aus, dass von den rund 20.000 TagungsteilnehmerInnen, die jeden Tag morgens anreisen und abends abreisen, etwa die Hälfte mit rund 180 Bussen in einem ausgeklügelten Shuttlesystem zum Messezentrum gebracht werden, weitere 40-45% werden mit öffentlichen Verkehrsmitteln bzw. mit Taxis anreisen, und nur etwa 5% werden mit dem eigenen PKW erwartet.

Die übergeordnete Zufahrt zum Messezentrum erfolgt mittels neuer Wegweisung über fünf Routen:
o Route-Ost : A4, A23, Handelskai (B14)
o Route-Süd : A23, Handelskai (B14)
o Route-West: A1, B1, Dampfschiffstraße (B227), Franzensbrückenstraße (B8), Praterstern, Ausstellungsstraße
o Route-Nord: B302, A23, Handelskai (B14)
o Route-Nord-West: A22, Brigittenauer Brücke, Handelskai (B14)

Die unmittelbare Zufahrt des motorisierten Individualverkehrs zum Messezentrum erfolgt über das neue Parkleitsystem, wozu bei den Entscheidungspunkten am Handelskai, in der Vorgartenstraße bzw. in der Ausstellungsstraße Informationstafeln angebracht sind. Die Reisebusse und der PKW-Verkehr werden über die Ausstellungsstraße und die Perspektivstraße zu ihren Abstellmöglichkeiten geführt. Für die PKWs stehen die Parkhäuser A und D zur Verfügung. Die angemeldeten Busse können auf dem bestehenden Parkplatz im Zuge der Perspektivstraße, auf der Südseite der Südportalstraße, in der Kaiserallee und am prov. Parkplatz Trabrennstraße/Vorgartenstraße auf- bzw. abgestellt werden. Nicht angemeldete Busse werden zu den Parkstreifen in der Vorgartenstraße (vor der Albrechtskaserne) geleitet.

Die Taxis werden über die Rotundenallee/Kaiserallee bzw. die neue Trabrennstraße zur Südportalstraße geführt, wo entsprechende Aufstellplätze geschaffen werden. Somit werden diese Verkehrsströme beim Zu- und Abfahren zum Messezentrum gegenläufig geführt.

Damit dieses Konzept auch eingehalten wird, werden von der Polizei an den neuralgischen Kreuzungspunkten zusätzliche Sicherheitswachebeamte eingesetzt. Außerdem sind vier motorisierte Einsatzkräfte der Polizei und 30 Personen des Veranstalters für einen reibungslosen Ablauf vorgesehen.

Der öffentliche Verkehr wird mit der Straßenbahnlinie 21 (Linienbetrieb) und der Straßenbahnlinie 81 (Pendelverkehr Praterstern - Messezentrum) abgewickelt. Die Straßenbahnlinie 81 -welche ein letztes Mal eingesetzt wird (die Gleise wurden von den Wiener Linien eigens für den Kongress wiederhergestellt!) - hält in der neuen Doppelhaltestelle in der Messestraße. Um den neuesten Stand des Wagenmateriales der Wiener Linien zu präsentieren, wird die Straßenbahnlinie 81 mit den ULF-Garnituren betrieben werden. Die Betriebszeiten werden von ca. 7:00 bis 20:30 Uhr sein.

Als zusätzliche Erleichterung des Verkehrsablaufes wurde einerseits vom 2. Bezirk die Befahrung der Rotundenallee (nur während des Kongresses und keinesfalls die Hauptallee) ermöglicht und andererseits die Befahrung der Ausstellungsstraße in Richtung Elderschplatz (derzeit eine Einbahn Richtung Praterstern) durch Forcierung der U-Bahnbauarbeiten erlaubt.

Folgende Verkehrsspitzen sind aufgrund des Programmablaufes durch den Kardiologenkongress zu erwarten:

o 30.8.: von 15.30 bis 16.30 Uhr und von 20 bis 20.45 Uhr
o 31.8.: von 7.30 bis 8.30 und von 18 bis 18.l45 Uhr
o 1.9.: von 7.30 bis 8.30 Uhr und 18 bis 18.45 Uhr
o 2.9.: von 7.30 bis 8.30 Uhr und von 18 bis 18.45 Uhr
o 3.9.: von 7.30 bis 8.30 Uhr und von 12.30 bis 13.15 Uhr

(Schluss) sta

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
MesseWienNeu
Dr. Alfred Stalzer
Tel.: 505 31 00
Mobil: 0676/416 91 24
stalzer.office@netway.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0009