Internationaler Militärfallschirmjäger-Vergleichswettkampf in Saalfelden

140 Fallschirmjäger aus 12 Nationen messen sich bei diesem Wettkampf

Wien (BMLV) - Von Donnerstag, den 28. August bis Sonntag, den 31. August 2003, findet im Raum Saalfelden (Salzburg) ein internationaler Vergleichskampf von Fallschirmjägern statt. Bei diesem Wettkampf werden Teilnehmer aus 12 Nationen (Dänemark, Deutschland, Frankreich, Griechenland, Irland, Japan, Kroatien, Philippinen, Schweden, Tschechien, USA und Österreich) erwartet. Diese Veranstaltung wird bereits zum 2. Mal durch die Jägerschule des österreichischen Bundesheeres durchgeführt.

Bei diesem Leistungswettbewerb absolvieren die Teilnehmer einen Marsch mit 11 Stationen über 40 km. Die Wettkämpfer müssen zahlreiche Hindernisse überwinden sowie ihr militärisches Wissen und ihre Fertigkeiten unter Beweis stellen. Dabei überwinden die Teilnehmer zum Beispiel die Salach mit Pionierbooten, seilen sich von einer Felswand ab und überqueren mittels Guerillarutsche eine Schlucht.

Der Fallschirmspringerverband ist eine außermilitärische Vereinigung, welche sich aus militärischen Fallschirmspringern aus den verschiedensten Nationen zusammensetzt. Die Verbandsmitglieder treffen sich jedes Jahr zu einem Wettkampf.

Medienvertreter sind am Freitag, den 29. August 2003, herzlich zu einem Pressetag eingeladen. Nähere Informationen erfahren sie beim Presseoffizier des Militärkommandos Salzburg, Major Hans-Georg Wallner, Tel.: 0664-6226304,
E-Mail: milkdos.fgg5@bmlv.gv.at.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Landesverteidigung
Militärische Öffentlichkeitsarbeit - milÖA
Tel: +43 1 5200-0
miloea@bmlv.gv.at
http://www.bundesheer.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLA0001