Innovationsagentur in die AWS verschmolzen

Mit der Eintragung der Verschmelzung der Innovationsagentur GmbH in die Austria Wirtschaftsservice wurde die Zusammenführung der Wirtschaftsfördung komplettiert.

Wien (OTS) - "Ich freue mich, die Kunden der Innovationsagentur nunmehr als Kunden der Austria Wirtschaftsservice begrüßen zu dürfen", freut sich Dr. Peter Takacs, Geschäftsführer der aws über den Fusionsbeschluss der Generalversammlungen von aws und Innovationsagentur vom 7. August 2003. Mit der Eintragung der Fusion in das Firmenbuch am 22. August 2003 wurde die 100%-Tocher der aws nun endgültig Teil von Österreichs wichtigster Förderstelle für die Wirtschaft.

Die Förderprogramme der Innovationsagentur bleiben unter der neuen Marke der Gesamtrechtsnachfolgerin Austria Wirtschaftsservice ebenso bestehen wie die bisherigen Ansprechpartner. Auf die Vorteile der Fusion für die Förderungswerber verweist der "neue" Geschäftsführer:
"Das Service wird durch die nun erfolgte Bündelung der Förderprogramme unter einem gemeinsamen Firmendach wesentlich verbessert. Während die Innovationsagentur auf frühe Unternehmensphasen spezialisiert war, können innovative Hightech-Unternehmen nun effizient in allen Lebensphasen von der Gründung bis zum "Going-Public" von der aws mit dem neu geschaffenen Bereich "Technologie & Innovation" gefördert werden".

Mit der Eröffnung des neuen Standortes Ungargasse (3. Wiener Gemeindebezirk) wird nach Übersiedelung von ex-FGG, ex-BÜRGES, ex-Innovationsagentur und ERP-Fonds im Oktober eine neue Ära in der unternehmensbezogenen Wirtschaftsförderung eingeläutet.

Rückfragen & Kontakt:

Austria Wirtschaftsservice
Pressestelle
Mag. Barbara Peleschka
Taborstraße 10, 1020 Wien
Tel.: 01/216 52 93-356
b.peleschka@awsg.at

http://www.foerderportal.at
http://www.awsg.at
http://www.erp-fonds.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AWS0001