Plank: Almbewirtschaftung für NÖ-Tourismus wichtig

ORF-Produktion befasst sich mit dem Thema "Almen"

St. Pölten (OTS) - "In Niederösterreich spielt die Berg-Landwirtschaft eine wichtige Rolle", sagte Agrar-Landesrat Diplomingenieur Josef Plank heute bei einer Pressekonferenz in Hollenstein an der Ybbs. Die Erhaltung der Almen sei nicht nur ein agrarisches, sondern auch ein gesellschaftspolitisches Ziel. Eine gepflegte Kulturlandschaft werde für den Fremdenverkehr immer wichtiger.

Derzeit gibt es in Niederösterreich 380 Almen und Weiden mit einer Gesamtfläche von 13.880 Hektar, das entspricht rund 1,4 Prozent der landwirtschaftlichen Nutzfläche. Jährlich werden etwa 10.500 Rinder aufgetrieben.

Plank: "Mit den bisherigen Initiativen ist es auch in Regionen mit traditionell kleiner Almwirtschaft gelungen, Weideprojekte zu unterstützen. Rinder, Schafe und Pferde können am sinnvollsten und billigsten die Kulturlandschaft offen halten", sagte Plank. Dazu brauche es Landwirte, die sich um die Tiere kümmern. Auf Grund der niedrigen Milch- und Rindfleischpreise würden immer mehr Landwirte die Almwirtschaft aufgeben. Dieser Entwicklung werde im Rahmen der Landentwicklung Niederösterreich gegengesteuert, um eine zukunftsorientierte Weiterentwicklung des gesamten ländlichen Raumes zu ermöglichen.

Mit dem Thema "Almen" befasst sich auch der Film "Die Halter von heute", der am Samstag, 23. August, um 17.05 Uhr in ORF 2 gesendet wird. Die Produktion aus dem ORF-Landesstudio Niederösterreich zeigt anhand ausgewählter Beispiele die vielfältigen Zusammenhänge zwischen Almwirtschaft und Tourismus. Thematisiert wird auch die Schutzfunktion, welche die Almen für den Wasserhaushalt haben.

Nähere Informationen: ORF-Landesstudio Niederösterreich, Michael Koch, Telefon 02742/2210-23754.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005
http://www.noe.gv.at/nlk

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0010