"Verbrecherischer Anschlag"

Bundespräsident spricht dem UN-Generalsekretär Mitgefühl Österreichs aus

Wien (OTS) - Der österreichische Bundespräsident Thomas Klestil hat nach dem Anschlag auf das Hauptquartier der Vereinten Nationen in Bagdad folgendes Telegramm an UNO-Generalsekretär Kofi Annan gerichtet:
"Mit Empörung und tiefer Trauer habe ich die Nachricht vom perfiden Anschlag vernommen, der so viele Menschenleben, darunter auch das Ihres Beauftragten in Bagdad, Sergio Vieira de Mello, sowie weiterer Mitarbeiter der UN-Vertretung, gefordert hat.
Zu diesem so schmerzlichen Verlust spreche ich Ihnen im Namen des österreichischen Volkes - sowie im eigenen Namen - die tief empfundene Anteilnahme aus und darf Sie bitten, auch den Angehörigen der Opfer unser Mitgefühl zur Kenntnis zu bringen.
Ich verurteile diesen verbrecherischen Anschlag auf die Vereinten Nationen, der auch ein Anschlag auf die internationale Staatengemeinschaft ist, auf das schärfste. Der Anschlag ist umso unverständlicher, als es gerade die Vereinten Nationen sind, die um eine gute und demokratische Zukunft des irakischen Volkes in Frieden und Freiheit bemüht sind."

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Präsidentschaftskanzlei
Presse und Informationsdienst
Tel.: (++43-1) 53422 230

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | BPK0002