KHOL: HERMANN WITHALM - EIN VORBILD FÜR HANDSCHLAGQUALITÄT Withalm hat den Erfolgsweg unserer Republik wesentlich mitgestaltet

Wien (PK) - Tief betroffen über den Tod von Hermann Withalm
zeigte sich heute Nationalratspräsident Andreas Khol. "Mit
Hermann Withalm geht ein großer Mann und Politiker von uns, der mitgewirkt hat, Österreich in den schwierigen Jahren nach dem
Ende des Zweiten Weltkriegs zu einer vorbildlichen Demokratie und prosperierenden Wirtschaft zu machen", sagte Khol. Mit Entschlossenheit, Konsequenz, aber auch mit dem richtigen Gespür für notwendige Kompromisse habe er gemeinsam mit anderen den Weg Österreichs auf Erfolgskurs gelenkt.

Seine Tätigkeit als langjähriger Parlamentarier und Klubobmann im Nationalrat, seine konsequente und zielbewusste Führung des Parlamentsklubs haben ihm den ehrenvollen Übernamen „Der Eiserne Hermann" eingetragen. Unter seiner Führung sind große Teile der Gesetzgebung im Nationalrat gestaltet worden.

Der ehemalige Staatssekretär und Vizekanzler der Republik habe
auch als überzeugter Christdemokrat in seinen vielen verantwortungsvollen Funktionen in der ÖVP, unter anderem als Generalsekretär, Bundesparteiobmann und Bundesobmann des Österreichischen Seniorenbundes, die ÖVP nachhaltig geprägt. Neben seinen Konsequenzen und Härten zeigt er immer ein warmes
Herz und Gefühl für die Nöte der Mitmenschen. Sein Engagement, seine Geradlinigkeit und seine Unbeirrbarkeit sowie sein Verantwortungsgefühl für die Republik seien Vorbild für alle Politiker und Politikerinnen.

"Als Südtiroler bin ich Hermann Withalm auch für seine Rolle auf der Parteienebene dankbar: Im Rahmen der Union der Europäischen Christdemokraten hat Hermann Withalm nachhaltig hinter den
Kulissen an der österreichisch-italienischen Aussöhnung über Südtirol mitgewirkt und auf der Parteienebene die Autonomielösung für Südtirol vorbereitet", würdigte Khol die Tätigkeit Withalms.

Wir trauern tief um Hermann Withalm, der als Politiker und Mensch eine große Lücke hinterlässt, so Nationalratspräsident Khol abschließend. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

Eine Aussendung der Parlamentskorrespondenz
Tel. +43 1 40110/2272, Fax. +43 1 40110/2640
e-Mail: pk@parlament.gv.at, Internet: http://www.parlament.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NPA0001