Konsumentenberatung neu geordnet Broschüre informiert über die Rechte

Linz (OTS) - Die Mitarbeiter der Landesstelle des Vereins für Konsumenteninformation (VKI) wurden am 1. März 2003 in eine gemeinnützige GesmbH übernommen, deren alleiniger Gesellschafter die OÖ Arbeiterkammer ist. Das Land Oberösterreich trägt im Rahmen von Förderverträgen rund ein Viertel des Jahresbudgets (insgesamt 420.000 Euro). Das entspricht dem Anteil der Nicht-AK-Mitglieder an den Rat und Hilfe suchenden Konsumenten.
Nachdem im Dezember des Vorjahres der Verein für Konsumenteninformation die Finanzierung der Landesstellen eingestellt hatte, drohte dieser das Aus. Um die Beratungen nahtlos fortführen zu können, wurde die GesmbH "Konsumentenberatung Oberösterreich" gegründet.
Derzeit wenden sich pro Tag durchschnittlich 320 Konsumenten mit ihren Anliegen an die Konsumentenberatung in Oberösterreich. Der Schwerpunkt liegt derzeit - der Jahreszeit entsprechend - bei den Beschwerden über Urlaub und Reise. Hauptsächlich wird dabei über Mängel in der Unterkunft geklagt. Durch Interventionen an die Rei-severanstalter kann in vielen Fällen eine zufriedenstellende Lösung erzielt werden. In Einzelfällen muss aber auch vor Gericht gegangen werden.
Das heißt aber nicht, dass die anderen Bereiche zu kurz kommen. Die Aufgaben der Konsumenteninformation umfassen ein breites Spektrum, vom Konsumentenrecht über Preis- und Qualitätsvergleiche, Finanzdienstleistungen, Energiefragen und Lebensmittelfragen.

Im Vorjahr wurden fast 75.000 Beratungen durchgeführt, der größte Teil davon - nahezu 60.000 - telefonisch. Rund 1500 wandten sich per E-Mail an die Adresse
konsumenteninfo@ak.ooe.at
Die Tendenz, sich über dieses Medium Rat zu holen, ist stark stei-gend. Immer wichtiger wird für die Konsumenten, wie die Zugriffs-zahlen beweisen, das Internet. Auf der Homepage www.ak-konsumenten.info
finden die Konsumenten übersichtlich und ausführlich alles Wis-senswerte.

Das "jüngstes Kind" im reichhaltigen Informationsangebot ist die aktualisierte Broschüre "Meine Konsumentenrechte", die gemeinsam mit dem Land Oberösterreich herausgegeben wird. Die Broschüre in-formiert die Konsumenten in einfacher Form über ihre wichtigsten Rechte und die Möglichkeiten, diese auch gegenüber den Unternehmen durchzusetzen.

Broschüre ist kostenlos und kann unter der Telefonnummer 050/69 06 444 sowie unter der E-Mailadresse www.konsumenteninfo@ak.ooe.at bestellt werden.

Rückfragen & Kontakt:

Arbeiterkammer Oberösterreich
Kommunikation
Tel.: (0732) 6906-2191
edmund.stellnberger@ak-ooe.at
http://www.arbeiterkammer.com

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKO0001