AVISO/PK, 3.September 2003, 10.00 Uhr, AKH-Wien

"Notfall- und Katastrophenmedizin in Österreich - So stärken wir die Rettungskette"

Wien (OTS) - Vom 4. - 5. September 2003 findet der 10. Kongress
der Österreichischen Gesellschaft für Notfall- und Katastrophenmedizin im AKH-Wien statt. Univ.Prof.Dr. Anton Laggner, Präsident der Gesellschaft, hat den Kongress unter das Motto "So stärken wir die Rettungskette" - also die Erste Hilfe Maßnahmen und Interventionen von Beginn eines Notfalles bis zur fachärztlichen Versorgung im Spital - gestellt. Am Beispiel der 20-jährigen amerikanischen Studentin Lisa Y., die im vergangenen Sommer in Wien einen Herzstillstand erlitt, wird die enorme Bedeutung einer effizienten Notfallversorgung dargestellt. Durch schnelle und effiziente Wiederbelebungsmaßnahmen (sofortiger Notruf, Laienreanimation und rasche Defibrillation) konnte der jungen Studentin das Leben gerettet werden.

"Mit der Einschulung über die wichtigsten Erste Hilfe Maßnahmen kann nicht früh genug begonnen werden", so Prof. Laggner. Aus diesem Grund wurde unter dem Titel "LEBEN RETTEN" eine speziell für Kinder und Jugendliche interaktive CD unter der wissenschaftlichen Leitung der Universitätsklinik für Notfallmedizin produziert. Die Kinder werden dabei über grundlegende lebensrettende Sofortmaßnahmen informiert und mittels Grafiken und Videos zum Üben aufgefordert. Neben diesen Erste Hilfe Maßnahmen widmet sich der Kongress folgenden Schwerpunkten: Biologische Bedrohung, Terrorismus und Notfallmedizin, Großveranstaltungen und Ihre Risken sowie Vorkehrung und Simulation von Fluchtbewegungen.

Wir laden alle MedienvertreterInnen zum

PRESSEGESPRÄCH

"NOTFALL- und KATASTROPHENMEDIZIN IN ÖSTERREICH" - "SO STÄRKEN WIR DIE RETTUNGSKETTE"

anlässlich des 10. Kongresses der Österreichischen Gesellschaft für Notfall- und Katastrophenmedizin
am Mittwoch, dem 3. September 2003, 10.00 Uhr
AKH-Wien, Univ.Klinik für Notfallmedizin, Ebene 6D
1090 Wien, Währinger Gürtel 18-20

herzlichst ein.

Ihre Gesprächspartner sind:
Univ.Prof.Dr. Hans DOMANOVITS,Univ.Klinik für Notfallmedizin Univ.Prof.Dr. Anton LAGGNER, Vorstand der Univ.Klinik für Notfallmedizin, Präsident der Österreichischen Gesellschaft für Notfall und Katastrophenmedizin
Univ.Prof.Dr. Fritz STERZ, Univ.Klinik für Notfallmedizin Univ.Prof.Dr. Wolfgang SCHREIBER, Univ.Klinik für Notfallmedizin Lisa M. YEDLOUTSCHNIG, Überlebende nach Herzstillstand, New Jersey, USA

Im Anschluss Fototermin und Besichtigung der Univ.Klinik für Notfallmedizin-AKH-Wien.

Wir freuen uns sehr auf Ihr Kommen.

Rückfragen & Kontakt:

PR Susanne Havel
Tel: 01/710 55 01, Fax: 01/710 55 01-20
e-mail: office@pr-havel.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0004