Qualitätsstandards: Kein Versäumnis bei der Ärzteschaft

Entsprechende Richtlinien liegen seit Anfang des Jahres beim Ministerium

Wien (OTS) - Zu dem vom Hauptverband der österreichischen Sozialversicherungsträger vorgebrachten Vorwurf der Säumigkeit bei Qualitätsstandards für Arztpraxen teilt die Ärztekammer für Wien mit, dass trotz Behinderungen seitens des Hauptverbands bereits am 28. Jänner 2003 entsprechende Qualitätsstandards an das Bundesministerium für Gesundheit und Frauen übermittelt wurden. Seitdem harren sie dort der Genehmigung. Ein möglicher Versäumnisvorwurf trifft daher das Ministerium, keinesfalls aber die Ärztekammer.

Rückfragen & Kontakt:

Ärztekammer für Wien - Pressestelle
Dr. Hans-Peter Petutschnig
Tel.: (++43-1) 51501/1223 od. 0664/1014222
Fax: (++43-1) 51501/1289
hpp@aekwien.or.at
http://www.aekwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAW0002