Kopietz: Nur kaltschnäuzige Ignoranz seitens Strassers!

Dringendster Handlungsbedarf in der Sicherheitspolitik

Wien (SPW) "Die Zahlen belegen es: Das völlige Versagen von ÖVP-Innenminister Ernst Strasser in der Sicherheitspolitik. Die Explosion der Kriminalstatistik und die gesunkene Aufklärungsquote lassen sich genauso wenig wegreden, wie die politische Verantwortung für dieses Schlamassel. Aber was macht der Herr Innenminister in dieser Situation: Anstatt das berechtigte Sicherheitsbedürfnis der Bevölkerung nun endlich ernst zu nehmen und für ein Mehr an Sicherheit zu sorgen, wird die ohnehin schwache Polizeipräsenz auf den Straßen weiter verringert. Der Kaputtsparkurs an der öffentlichen Sicherheit setzt sich ungebrochen fort, obwohl die Auswirkungen dieser völlig verfehlten Politik bereits offensichtlich sind", kritisierte der Landesparteisekretär der SPÖ Wien, LAbg. Harry Kopietz am Mittwoch scharf.****

"Es ist jedes Mal aufs Neue bezeichnend, welche kaltschnäuzige Ignoranz die christlich-soziale ÖVP und ihr Innenminister gegenüber den Anliegen Menschen in unserem Land an den Tag legen", so Kopietz gegenüber dem Pressedienst der SPÖ Wien. "Herr Innenminister, wie lange muss es denn noch dauern, bevor Sie endlich zur Kenntnis nehmen, dass in der Sicherheitspolitik dringendster Handlungsbedarf besteht! Das hohe Sicherheitsniveau, das Wien solange ausgezeichnet hat, darf nicht länger fahrlässig verspielt werden. Das sind Sie den Menschen in dieser Stadt mehr als schuldig!", betonte Kopietz abschließend. (Schluss) tr

Rückfragen & Kontakt:

Pressedienst der SPÖ-Wien
Tel.: ++43/ 01/ 53 427-235
wien.presse@spoe.at
http://www.wien.spoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DSW0001