"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Schlechte Vorbilder" (Von Frank Tschoner)

Ausgabe vom 12. August 2003

Innsbruck (OTS) - Das erste selbst verdiente Geld. Ein schönes Gefühl der Unabhängigkeit. Viele Lehrlinge können jedoch damit nicht umgehen. Die Zahlen der vom ÖGB in Auftrag gegebenen Umfrage sind alarmierend: Ein Viertel aller Tiroler Lehrlinge überziehen ihr Konto, sechs Prozent haben schon in jungen Jahren einen Kredit laufen.
Ist das Leben auf Pump die Normalität oder nur die Spitze eines Eisberges während der Ausbildungszeit? Es spricht viel dafür, dass das Minus auf dem Konto oder Kredite alltäglich sind. Immer häufiger kommen die Schuldner mit ihren Verbindlichkeiten nicht mehr zu recht. Ein Indiz ist die Zahl der Privatkonkurse in Tirol. Auf 1389 Tiroler entfällt bereits ein solcher Konkurs. Nur die Schweiz kommt auf ein ähnliches Verhältnis und kämpft mit uns um den Titel "Europameister der Privatpleiten".
Der Buhmann in der Schuldenfrage scheint schnell gefunden: Es sind die bösen Banken. Sie vergeben Überziehungsrahmen und Kredite allzu leichtfertig an Jugendliche. Die Kreditinstitute orteten jedoch bereits Handlungsbedarf und verschärften ihre Kriterien gerade in der Zielgruppe der Minderjährigen.
Das Problem des Schuldenmachens der Jugend liegt tiefer: Die Jungen üben sich in dem, was sie bei den Älteren gesehen haben. Konsum ohne Maß und Ziel. Da geht die Übersicht fürs Finanzielle schnell verloren.
Der Umgang mit Geld verlangt Mündigkeit. Diese kann nicht durch Restriktionen erzwungen werden. Sie ist Erziehungssache. In der Schule müssten die Jugendlichen besser über Finanzierungsinstrumente und deren Kosten informiert werden.
Den Grundstein für ein Wertesystem und den überlegten Umgang mit Geld müssen die Eltern legen. Sie können sich nicht auf Versäumnisse von Banken und staatlichen Einrichtungen herausreden. Wie Erziehungsberechtigte mit Geld umgehen, prägt die Kinder. Im Positiven wie im Negativen.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 04 03/ DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001