Kadenbach: Karnersches Sommertheater beweist, der ÖVP sind die Themen ausgegangen

St. Pölten, (SPI) - "Mit seinen heutigen Aussagen gegenüber den Niederösterreichischen Nachrichten hat VP-Landesgeschäftsführer Gerhard Karner offengelegt, dass ihm bereits nach seiner 100-tägigen Amtszeit die Themen ausgegangen sind. Wie sonst soll man sich seine Attacken aus dem Hinterhalt sozialdemokratischen Regierungsmitgliedern gegenüber erklären?, stellt die SPNÖ Landesgeschäftsführerin Karin Kadenbach in einer ersten Reaktion in den Raum.****

"Die jüngsten Ausführungen des Landesgeschäftsführers sind entbehrlich, sie interessieren niemanden - schon gar nicht die Bürger. Man darf sie lediglich als traurigen Versuch werten, die gähnende Leere, die sich angesichts der erdrückenden Sommerhitze in Karners Kopf breitgemacht hat, zu füllen", so Kadenbach weiter.

Alle, insbesondere sozialdemokratische Regierungsmitglieder fühlen sich in besonderer Weise den Interessen des Landes verpflichtet. Dies beweisen sie tagtäglich durch ihre Arbeit. Auch Schüler Karner muss lernen, dass in einer demokratischen Kultur politische Diskussion, Interessens- und Meinungsvielfalt üblich ist, betont Kadenbach. Wir Soziademokraten wollen keine gebetsmühlenartige Wiederholungen altbekannter parteipolitischer Kampfphrasen, denn sie haben in wirtschaftlich härteren Zeiten nichts zu suchen. Mit Fachwissen und Verantwortlichkeit gegenüber den BürgerInnen dieses Landes ist man besser bedient, als mit dem Versuch Politisches Kleingeld zu schlagen", so die Landesgeschäftsführerin abschließend. (Schluss) rs

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0001