Kößl bedauert Tod eines Flüchtlings in Traiskirchen

Rasche Verfahren und Schutz für Traumatisierte statt ungewisser Zukunft durch Asylgesetznovelle

Wien, 11. August 2003 (ÖVP-PK) Sein Bedauern über den Tod eines Bewohners des Flüchtlingsheimes Traiskirchen nach den Auseinandersetzungen zwischen Moldawiern und Tschetschenen drückte heute, Montag, ÖVP-Sicherheitssprecher Abg.z.NR Günter Kößl aus. "Die Situation, in der sich Flüchtlinge durch ihre persönliche Lebensgeschichte und eine mit Ungewissheit verbundenen Zukunft befinden, ist für sie besonders schwierig", sagte Kößl. Dies könne aber keine ausreichende Erklärung dafür sein, dass Kinderlärm zu einer Eskalation der Gewalt wie am vergangenen Samstagabend führe. ****

Die Kritik von Seiten der SPÖ lehnte Kößl ab. Um die Umstände für diesen aggressiven Vorfall im Flüchtlingsheim Traiskirchen umfassend aufzuklären, wurde sofort die Kriminalabteilung Niederösterreich mit Erhebungen beauftragt. "Die in der Asylgesetznovelle von Bundesminister Strasser vorgesehenen Maßnahmen gewähren den Asylwerbern rasche Verfahren. So bekommen die Menschen rasch Gewissheit über ihre Zukunft. Weiters beinhaltet die Asylgesetznovelle speziellen Schutz für Traumatisierte." Dass diese Verbesserungen nicht schon ab 1. Jänner 2004 in Kraft treten können, sei aber vom SPÖ-Sicherheitssprecher Rudolf Parnigoni persönlich zu verantworten. "Parnigoni hat verhindert, dass die Asylgesetznovelle plangemäß in Kraft treten kann. Wegen seiner Haltung wird eine Besserung der Situation verzögert", so Kößl.

Der ÖVP-Sicherheitssprecher betonte zudem, dass die mit der Betreuung von Flüchtlingen beauftragte Privatfirma European Homecare die vom Innenministerium bestimmten Qualitätsstandards erfüllt. "European Homecare hat umfassende Erfahrung in der Betreuung von Flüchtlingen", sagte Kößl abschließend.

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Bundespartei, Abteilung Presse und Medien
Tel.:(01) 401 26-420; Internet: http://www.oevp.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VPK0002