"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Der Gouvernator" (Von Floo Weissmann)

Ausgabe vom 8. August 2003

Innsbruck (OTS) - Am Ende des Weges nach Westen liegt Kalifornien. Dort sammelt sich seit Pionierzeiten alles, was Gold sucht. Hollywood hat den großen Durchbruch des kleinen Mannes als amerikanischen Mythos hochgezüchtet. Arnold Schwarzenegger ist ein solcher Held, der unerschrocken an sich selbst glaubt und gewinnt - im Film wie im Leben. Weil ihn das Publikum so sieht, hat er gute Chancen, Gouverneur von Kalifornien zu werden.
Auf der anderen Seite des Traums steht die Wirklichkeit eines an den Rand des Kollaps geratenen Staates, der fünfmal so groß ist wie Österreich. Der Terminator wird seine Kanonen gegen Ärmelschoner tauschen müssen. Mangel an Erfahrung und Sachkenntnis spielen in den USA keine wahlentscheidende Rolle - siehe Präsident Bush. Die Berater formen die Politik, der Amtsträger muss ihre Einflüsterungen verstehen und als seine Überzeugung ausgeben.
Der Golden State wählte schon einmal einen Schauspieler: Ronald Reagan. Damit endet die Parallele. Reagan führte eine neokonservative Revolution an. Der unbedarfte Steirerbub verspricht Aufschwung und verkauft seine eigene Geschichte. Ein Held wie du und ich. In Europa würde Schwarzenegger als Ausländer abgestempelt und hätte keine Chance auf die Spitze. Im Schmelztiegel Kalifornien kann er mit seinem Akzent und Sätzen wie "Ich bin ein Einwanderer" punkten.
Der Fingerzeig auf Amerika und seine Freude an einem dumpfen Muskelprotz reicht nicht, das Phänomen zu erklären. Arnie, der Bub aus einfachen Verhältnissen, verkörpert einen österreichischen Traum, den wir gerne leugnen. Den Traum, aus der Enge des kleinen Landes, seiner Mieselsucht und Neurosen zu entfliehen. Flüchtlinge dieser Art gibt es viele. Wer es geschafft hat, trifft zuhause oft auf eine Mischung aus Staunen, Misstrauen und Neid. Wenn der Governator das nächste Mal in die Steiermark reist, wird die heimische Prominenz Schlange stehen - auf dass ein Strahl des Vielgeschmähten auch sie beleuchte.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 04 03/ DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001