Ö3 Verkehrsprognose für das Wochenende vom 8. bis 10. August 2003

Wien (OTS) - Nach bereits vier äußerst turbulenten Verkehrssamstagen werden auch für kommendes Wochenende staureiche Tage erwartet. Seit letzter Woche befinden sich alle deutschen Bundesländer in den Ferien, dennoch erwartet die Ö3-Verkehrsredaktion eine weitere Reisewelle aus Bayern, Baden-Württemberg und Nordrhein-Westfalen. Zudem wird an diesem Wochenende auch wieder der Rückreiseverkehr für kilometerlange Staus auf den Transitrouten durch Österreich sorgen. Es stehen also stundenlange Verzögerungen sowohl Richtung Süden als auch Richtung Norden auf dem Programm.

Platz eins der "Staurangliste":
In den letzten Jahren und auch heuer war der einröhrige Tauerntunnel auf der A10 unangefochten der Stauspitzenreiter. Die Höchstwerte:
- 2001 gab es dort 30 km Stau
- letztes Jahr waren es 27 km und
- vergangenen Samstag wurden wieder 30 km gemessen.
Und auch diesmal werden wieder bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag viele in den Urlaub aufbrechen, mit Stau und Blockabfertigung vor dem Tauerntunnel ist daher bereits ab den frühen Morgenstunden des Samstags zu rechnen. Ausweichen kann man über die B99, den Radstädter Tauern und den Katschberg - hier muss man aber ebenfalls mit dichtem Kolonnenverkehr rechnen. Außerdem dürfen PKW mit Anhänger über den Katschberg nicht fahren. Eine gute Alternative bietet die ÖBB Tauernschleuse zwischen Böckstein und Mallnitz. Ab Samstag Früh wird dann auch der Rückreiseverkehr einsetzen und die Nachhausefahrt vom Urlaub wird wiederum zu einer Geduldsprobe werden.

Die weiteren Nadelöhre:
- In Tirol: Die Mautstellen Schönberg und Sterzing (Südtirol) auf der Brennerautobahn, sowie der Grenztunnel Füssen und dem Lermooser Tunnel auf der Fernpassstrecke (B179).
- In Vorarlberg: Der Großraum Bregenz (L190, L202).
- In Oberösterreich: Die B 138, die Pyhrnpassbundesstraße, in Kirchdorf.
- In Bayern: Die Verbindung zwischen Salzburg und München in beiden Richtungen.

Dazu kommen zahlreiche Gegenverkehrs- und Baustellenabschnitte, die den Verkehrsfluss durch Österreich behindern:
- Auf der A1, der Westautobahn: Die Gegenverkehrsbereiche zwischen Sankt Pölten und Loosdorf, sowie zwischen Amstetten und Oed, und die Baustelle beim Knoten Voralpenkreuz.
- Die A2, die Südautobahn ist zwischen Wien und Arnoldstein an mehreren Stellen nur einspurig befahrbar. In diesen Baustellenbereichen ist immer wieder mit Stau zu rechnen: So z.B. in der Steiermark zwischen Steinberg und dem Herzogbergtunnel oder in Kärnten auf der Nordumfahrung Klagenfurt.
- Und auf den Wiener Stadtausfahrten besteht auch in der Ferienzeit speziell am Freitagnachmittag Staugefahr. Die letzten Wochen haben gezeigt, dass schon kleinere Auffahrunfälle im Baustellenbereich zwischen Wiener Neudorf und Guntramsdorf (A2) kilometerlange Staus verursachen.

Grenzwartezeiten:
Am Freitag und Samstag der letzten Woche gab es am Grenzübergang Nickelsdorf bis zu 7 Stunden Wartezeit bei der Ausreise nach Ungarn. Und auch diesmal sind an den EU-Außengrenzen wieder längere Wartezeiten wahrscheinlich, also beispielsweise in Nickelsdorf, Klingenbach, Heiligenkreuz, Spielfeld oder auch auf der A11 vor dem Karawankentunnel.

Ferienreiseverordnung 2003:
Um die Situation auf den Autobahnen zu entschärfen, tritt auch dieses Wochenende die Ferienreiseverordnung 2003 in Kraft. Zusätzlich zum normalen Wochenendfahrverbot für LKW über 7,5 Tonnen gilt an den Sommerwochenenden das LKW-Fahrverbot bereits ab Samstag 8:00 Uhr früh. An diesem Wochenende dürfen LKW zusätzlich schon am Freitag von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr nicht fahren.

Ö3-Beachmania im Seebad am Neufelder See:
Das Seebad am burgenländischen Neufeldersee ist Schauplatz der fünften ö3-Beachmania in diesem Sommer. Um 19:00 Uhr wird Ö3 DJ Flo Berger für Stimmung sorgen, ehe ab 21:00 Uhr die größte Open Air Party Europas beginnt. Zum Neufeldersee gelangen Sie am Besten über die A3, die Südostautobahn. Wenn Sie bei Hornstein abfahren, kommen Sie über eine Landesstraße direkt zur Ö3-Bühne am See.
Genaue Informationen zum Programm und die weiteren Tour-Daten finden Sie online auf: http://oe3.orf.at/

Fly-Over wird abgebaut:
Bereits in der Nacht von Donnerstag, den 7.8 auf Freitag, 8.8. - und somit einen Tag früher als geplant - wird die Fly-Over-Konstruktion auf der Wiener Südosttangente abgebaut. Zwischen Donnerstag, 20:00 Uhr und Freitag, 5:00 Uhr früh werden daher Richtung Südautobahn bei der Gürtelausfahrt immer wieder zwei Fahrspuren gesperrt. Ab Freitag früh heißt es dann bis zum nächsten Sommer wieder Freie Fahrt auf der A23.

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Petra Jesenko
Tel.: 01/36069/19121
Fax: 01/36069/519121
petra.jesenko@oe3.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002