VP-Walter: Politik der SPÖ-Stadtregierung ist "Stückwerk"

Wien soll dem Beispiel Niederösterreichs folgen

Wien (5. August 2003) - "Statt eine sinnvolle Lösung für den Wirtschaftsstandort Wien zu präsentieren wie sie die ÖVP vorgeschlagen hat, bleibt die Politik der Wiener SPÖ Stückwerk", so die Reaktion des Wiener VP-Landesgeschäftsführers Norbert Walter auf Aussagen von Vizebürgermeister Rieder zur Liberalisierung der Ladenöffnungszeiten. Norbert Walter: "Zuerst verlautbart Stadträtin Brauner, dass der Status quo bleibt. Dann verkündet Bürgermeister Häupl, dass sich doch etwas ändern muss. Per Verordnung kommt dann eine Mini-Lösung von einem verlängerten Abend pro Woche. Dafür denkt Stadtrat Rieder jetzt über die Sonntagsöffnung und eine Ausweitung über 66 Stunden hinaus nach. Das ist keine Politik, das ist das blanke Chaos." ****

Walter abschließend: "Wirtschaft, Konsumenten und Arbeitnehmer wollen eine klare Regelung. Die ÖVP Wien hat sich für den niederösterreichischen Weg der Freigabe unter der Woche ausgesprochen. Die SPÖ ist gut beraten, dieser Linie zu folgen." (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

ÖVP Wien - Pressestelle
TEL +43 (1) 515 43 - 40 FAX +43 (1) 515 43 - 29
presse@oevp-wien.at
NET http://www.oevp-wien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVW0001