ÖAMTC: Frontalzusammenstoß in Niederösterreich

Zwei Kinder verletzt - Christophorus 2 im Einsatz

Wien (ÖAMTC-Presse) - Bei einem Frontalzusammenstoß zwischen zwei Pkw auf der B 29, der Manker Straße, wurden nach Angaben der ÖAMTC-Informationszentrale Montagnachmittag sechs Personen zum Teil schwer verletzt. Unter den Verletzten waren auch zwei Kinder.

Zwischen Kilb und Bischofstetten (Bezirk Melk) wurde gegen 17.00 Uhr bei bei einem Überholmanöver die zwei Fahrzeuge frontal aufeinander geprallt. Eine Person musste mit dem ÖAMTC-Notarzthubschrauber in das Krankenhaus nach Krems geflogen werden. Die B 29 war im Unfallbereich fast zwei Stunden lang gesperrt. Die Kraftfahrer mussten auf der Ausweichstrecke Verzögerungen in Kauf nehmen.

(Schluss)
ÖAMTC-Informationszentrale / We

Rückfragen & Kontakt:

ÖAMTC-Informationszentrale
Tel.: (01) 71199-1215

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAC0002