UNGARN - noch 271 Tage bis zur EU!

Aktuelle Tourismus-News

Wien (OTS) - Ministertreffen in Szombathely

Im westungarischen Szombathely (Steinamanger) trafen erstmals die Ministerinnen für Gesundheit von Ungarn, Judit Csehák, und Österreich, Maria Rauch-Kallat, zusammen, um im Hinblick auf den baldigen Beitritt Ungarns zur EU künftige Leistungen im Gesundheitswesen für EU-Bürger zu diskutieren. In diesem Zusammenhang wurde auch der wichtige Aspekt der koordinierten Entwicklung im Bäder- und Wellnesstourismus der österreichischen und ungarischen Thermen besprochen.

Ungarn preisgünstiges Urlaubsland

Laut der jüngsten Analyse der österreichischen Bank Austria -Creditanstalt von Juli 2003 liegt Ungarn als günstige Urlaubsdestination an erster Stelle. Demzufolge haben 100 Euro in Ungarn eine Kaufkraft von 195 Euro, also fast das Doppelte. Bereits abgeschlagen an zweiter Stelle liegt mit einem Gegenwert von 175 Euro die Türkei.

Erste Wasserbahn Budapests eröffnet

Rechtzeitig vor dem Sziget-Inselfestival punktet die Werftinsel mit einer neuen Attraktion. Auf der grünen Oase in der Stadt bringt eine Wakeboard- und Wasserskibahn frischen Wind und soll neben den bestehenden Golfclub und der Gastronomie die beliebte Freizeitinsel weiter beleben. Die Ausrüstung kann vor Ort geliehen werden, Kurse helfen die entsprechende Fertigkeit zu erlangen. Immerhin wird Wakeboard ab 2008 olympische Disziplin sein. Weitere Attraktionen auf der Werftinsel sind ein Extremsportpark, Beach-Volleyball, Pool und vieles mehr.

Budapest im neuen Kleid

Schon in den letzten Jahren wurden gewaltige Investitionen in die Verschönerung des Stadtbilds von Budapest getätigt. Allein in diesem Jahr werden weitere 263 Gebäude rekonstruiert und mit neuem Leben erfüllt, die Király utca wird wie die Ráday utca zur verkehrsberuhigten Zone, die bestehende Fußgängerzone in die Nebenstraßen erweitert. Für die nahe Zukunft ist geplant, große Teile der Pester Innenstadt verkehrsfrei zu bekommen, derzeit werden auch Pläne zu Revitalisierung des malerischen Burgviertels sowie eine Renovierung der berühmten Matthiaskirche diskutiert.

Weinmuseum im Eszterházy-Keller in Szigliget

Der historische Weinkeller unterhalb der mächtigen Burg am Nordufer des Balaton war ab 1760 im Besitz der Familie Eszterházy und zeigt heute auf fast 1000 qm ein Weinmuseum mit altem Gerät und einzigartige Weinbestände. Der Keller kann auch für Veranstaltungen gemietet werden, im Sommer gibt es Weinverkostungen und Folkloreprogramme.
Informationen: Tourinform. H-8360 Keszthely, Kossuth L. u. 28. Tel.:
0036/83/511660, Fax: 0036/83/314144, keszthely@tourinform.hu

Rückfragen & Kontakt:

Ungarisches Tourismusamt
Tel.: (++43-1) 585 20 12-13
Fax: (++43-1) 585 20 12-15
ungarn@ungarn-tourismus.at
http://www.hungarytourism.hu oder
http://www.travelport.hu

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HUN0001