Flexengalerien – geologische Sicherungsmaßnahmen im Herbst

LSth. Egger: gefahrlose Benutzbarkeit sicherstellen

Bregenz (VLK) - Noch diesen Herbst wird mit geologischen Sicherungsmaßnahmen im Bereich der Flexengalerie begonnen, berichtet Straßenbaureferent Landesstatthalter Dieter
Egger. ****

Dieses Maßnahmenpaket ist der erste Teil eines Programms
zur langfristigen Sicherstellung der gefahrlosen
Benutzbarkeit der Flexengalerie-Strecke im Zuge der L 198, Lechtalstraße, zwischen Rauz und Zürs.

Die Sicherungsmaßnahmen umfassen Felsberäumungen, Felsflächenvernetzungen, neue Einzelankerungen, Sanierung
und Ergänzung der Betonwarzen bestehender Felsanker, das
Bohren von Wasser-Entlastungslöchern und den Abtrag eines Felskopfes im Einschnitt des Hölltobels. Die mit
Gesamtkosten von 265.000,00 Euro veranschlagten Maßnahmen
werden unter Aufrechterhaltung des Verkehrs durchgeführt
und sollen bis zum Wintereinbruch abgeschlossen sein.

Für das langfristige Sicherungsprogramm, welches im
Zeitraum von 2003 bis 2011 umgesetzt wird, ist ein
Kostenrahmen von 8,77 Millionen Euro veranschlagt. Durch
die Maßnahmen kann die gefahrlose Benutzbarkeit des Straßenbestandes sicher gestellt werden, so Egger
abschließend.
(ke/ug,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20136
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0004