Feuerwehreinsätze in Floridsdorf und Donaustadt

Wien (OTS) - Ein in Brand geratener Fernseher in einem
Kinderzimmer einer Wohnung in der Langorbardenstraße 59 war Anlass für einen Feuerwehreinsatz in der Nacht von Sonntag auf Montag. Bei Eintreffen kurz vor Mitternacht konnte festgestellt werden, dass bereits ein Nachbar den Brand im Kinderzimmer mittels Pulverlöscher beendet hatte. Beim Kontrollgang der Feuerwehr konnten noch diverse Haustiere, konkret: ein Yorkshireterrier, ein Nymphensittich und eine Katze sicher gestellt werden. Kurz vor 0.30 Uhr konnte die Feuerwehr wieder abrücken.

Bereits zuvor war am Sonntag Nachmittag in der Lieblgasse in Floridsdorf die Zuleitung zur Fa. HP bei einem Spannungswandler in einer Trafostation der E-Werke abgebrannt. In der Folge kam es zu einem Stromausfall im Bereich der angrenzenden Firmen, der Wohnhausanlage Rennbahnweg sowie in weiteren Teilen des 21. und 22. Bezirkes. Der Haustechniker von HP konnte die Leitung zur Firma wieder freischalten, in weiterer Folge konnten Mitarbeiter der E-Werke auch die übrigen Leitungen wieder in Gang setzen. Die ausgefallenen Signalanlagen wurden von der öffentlichen Beleuchtung kontrolliert, ebenso wurden vom Einsatztrupp die diversen Aufzüge der Wohnhaussiedlung auf eingeschlossene Personen kontrolliert. Der Einsatz der Feuerwehr begann um 17.06 Uhr und endete um 18.08 Uhr. (Schluss) hch

Rückfragen & Kontakt:

PID-Rathauskorrespondenz:
http://www.wien.at/vtx/vtx-rk-xlink/
Mag. Hans-Christian Heintschel
Tel.: 4000/81 082
hch@m53.magwien.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NRK0001