Wertvolle Anregungen und Impulse durch Auslandsvorarlberger

LH Sausgruber präsentierte Schwerpunkte: Bildung und Forschung, Exportchancen in neuen EU-Ländern

Schwarzenberg (VLK) - In Schwarzenberg fand heute, Freitag,
das von Landeshauptmann Herbert Sausgruber 1998 initiierte
und mittlerweile vierte Network Vorarlberg-Treffen
erfolgreicher Auslandsvorarlberger statt. Landeshauptmann
Sausgruber und Wirtschaftslandesrat Manfred Rein konnten
dabei eine positive Bilanz ziehen: Schwerpunkte des Erfahrungsaustausches waren heuer die Bereiche Bildung,
Forschung und Entwicklung sowie die (Export-)Chancen der
heimischen Wirtschaft durch die EU-Erweiterung. ****

Landeshauptmann Sausgruber betonte den Nutzen, den das
Land und die heimische Wirtschaft durch diesen Workshop
erfahren habe: "Wir konnten wertvolle Anregungen und
Impulse durch die Berichte der Auslandsvorarlberger
gewinnen". Der Landeshauptmann kündigte die Fortsetzung
des Network Vorarlberg an: "Auf der ganzen Welt profitieren Unternehmen, Universitäten und Institutionen vom
Vorarlberger Engagement – was liegt also näher, als dieses
Wissen auch für unsere Heimat zu nutzen?"

"Netzwerkdenken"

Insgesamt 17 Auslandsvorarlberger waren der Einladung
nach Schwarzenberg gefolgt. Der Wirtschaftsjournalist
Gerhard Schwarz von der renommierten Tageszeitung "Neue
Zürcher Zeitung", nahm bereits zum vierten Mal an diesem
Workshop teil: Er attestierte seinem Heimatland Offenheit
und Dynamik: "In Vorarlberg herrscht kein Provinzdenken,
sondern ein Netzwerkdenken".

Diskussion mit Studenten und Schülern - Videoclip

Im Rahmen des Workshops fand auch ein
Erfahrungsaustausch mit Studenten der Fachhochschule
Vorarlberg sowie Schülern der Berufsbildenden höheren
Schulen statt. Dabei wurde auch ein von der Fachhochschule produziertes Video präsentiert. Der rund zehnminütige
Videoclip beschäftigt sich mit den Gegensätzen heimisch-
fremd / kommen-gehen / weg sein - hier sein. Es kommen
Menschen in unterschiedlichen Situationen zu Wort:
Vorarlberger, die im Ausland leben; Vorarlberger, die aus
dem Ausland zurückgekehrt sind; Menschen anderer
Nationalität, die in Vorarlberg arbeiten und leben;
Menschen, die wechselnd im Ausland und in Vorarlberg leben. (tm/moma/dig,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20141
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0014