"Tiroler Tageszeitung" - Kommentar: "Jörgs Wunschkonzert" (Von Günther Schröder)

Ausgabe vom 1. August 2003

Innsbruck (OTS) - Jörg Haider ist auf der Flucht vor der Kärntner Landestagwahl. Seit Monaten sägt der frühere FPÖ-Chef am Sessel seines Nach-Nach-Nachfolgers Herbert Haupt. Das sieht inzwischen etwas verzweifelt aus, weil sich der gelernte Tierarzt aus Spittal an der Drau als blaues Urgestein nicht nur besonderer Beliebtheit in der Partei erfreut. Haupt ist auch so richtig stur.
Deswegen tobt der Machtkampf an der Spitze der Freiheitlichen. Haupt will in Jörgs Wunschkonzert weder das ihm vom immer ungeduldiger mit dem Taktstock wachelnden Kapellmeister zugeteilte Instrument in die Hand nehmen, noch den geforderten forschen Marsch anstimmen. Ins Politische übersetzt: Gern würde Haider den getreuen Haupt als Landeshauptmannkandidat in die Kärntner Landtagswahl im Frühjahr schicken, anstatt sich selbst die programmierte Abfuhr zu holen. Oder Haupt kann ruhig auch als Sozialminister weitermachen. Jedenfalls will der Meister selbst in das schmucke Wiener Vizekanzlerpalais übersiedeln und Kanzler Schüssel ärgern. Doch dort sitzt Haupt selbst sehr bequem. Gestützt und gelobt eben von Schüssel, dessen eigenes politisches Schicksal davon abhängt, dass es in die FPÖ nicht erneut Knittelfeld spielt.
Wenn rund eineinhalb Millionen in Oberösterreich und Tirol im September ihre Landtage wählen werden, entscheiden sie also auch über Schüssel. Ironischerweise kommt es dabei kaum auf das Abschneiden der Kanzlerpartei an. Das Ergebnis der FPÖ wird entscheidend sein. Stürzt sie in ihrem Kernland Oberösterreich ab und muss sie in Tirol um den Landtagseinzug zittern, finden sich genug selbstzerstörerische Kräfte. Schüssel könnte dann seine Koalitionsentscheidung doch noch bereuen. Denn er ist inzwischen in den eigenen Reihen umstritten. Hatte es der Kanzler lange verstanden, alle inder Partei einzubinden, so sieht die Sache jetzt anders aus: Erwin Pröll und einige seiner Kollegen warten nur darauf, dass Schüssel einmal stolpert.

Rückfragen & Kontakt:

Tiroler Tageszeitung, Chefredaktion - Tel.: 05 04 03/ DW 601

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PTT0001