KMUs immer öfter im Visier von Hackern: Telekom Austria hilft bei Sicherheitsfragen

Wien (OTS) - Rechtliche Risken für KMUs bei Hackerangriffen:
Telekom Austria gibt mit Online-Security-Check Auskunft über Sicherheitsstatus und bietet IT-Komplettlösungen für KMUs

Gerade im Bereich der Klein- und Mittelbetriebe besteht nach wie vor die weit verbreitete Einstellung, dass die eigene Firma aufgrund der Größe kein interessantes Ziel für einen illegalen Datenzugriff durch Hacker sei. Dennoch schleusen sich Hacker immer wieder auch in die Systeme von KMUs ein.

Wertvolles Feedback

Mit dem Online-Sicherheits-Check von Telekom Austria erhalten kleine und mittlere Unternehmen die Möglichkeit, über einen im Internet unter http://security.telekom.at abrufbaren Fragebogen den aktuellen Sicherheitsstatus ihres Unternehmens zu überprüfen. Zusätzlich dazu wird eine Beurteilung der Security-Lage der Firma und eine Checkliste mit wertvollen Tipps zum gesamten Themenkomplex IT-Security angeboten. Basierend auf den Antworten werden online Lösungsvorschläge zur Beseitigung von gegebenenfalls aufgedeckten Schwachstellen im Security-Bereich präsentiert.

Rechtliche Risiken

Für Unternehmer, deren Computersysteme von Hackern angegriffen werden, kann ein zur Zeit noch schwer abschätzbares wirtschaftliches und rechtliches Risiko entstehen, da sie den Beweis erbringen müssen, dass ihre eigenen Systeme Opfer eines Hackerangriffes und als Mittel für weitere Angriffe missbraucht wurden. Weiters kann einen Unternehmer, der sein eigenes Computersystem nicht ausreichend vor Angriff und Missbrauch Dritter geschützt hat, der Vorwurf treffen, er habe es unterlassen, einen derartigen Angriff und Missbrauch abzuwenden.

Breites Produkt- und Serviceangebot

Um die beim Online-Check aufgedeckten Sicherheitslücken zu schließen, bietet Telekom Austria kleinen und mittelständischen Unternehmen komplette Lösungen für die IT-Sicherheit. So werden beispielsweise Netzwerkdesigns vorgeschlagen, die den Zugriff auf ein Firmennetzwerk von externen Zeitarbeitskräften und externen Partnern aus ermöglichen. Der Zugang zu den sensiblen Unternehmensdaten selbst wird vom Administrator bestimmt, sodass ausschließlich die firmenzugehörigen Teleworker zugreifen können. Für KMUs ist es besonders naheliegend, ihre IT Security als Managed Service an IT-Spezialisten auszulagern. Die Vorteile für KMUs, ihre Security auszulagern, liegen auf der Hand: Für den Kunden entstehen keine Investitionskosten - weder in Hardware, noch Software oder in Know How ihrer eigenen Mitarbeiter. Die komplexe Materie IT Security wird an zertifizierte und qualifizierte Experten outgesourct, die den Betrieb 24 Stunden am Tag, sieben Tage die Woche, überwachen. Technologisch sind die Kunden immer am aktuellsten Stand der Dinge. Reaktionen auf Alarme, das Einspielen von Updates, Patches und Fixes ist ebenso inkludiert wie Konfigrationsänderungen an der Firewall!

Weitere Informationen unter 0800 100 800.

Rückfragen & Kontakt:

Telekom Austria AG
Unternehmenskommunikation
Mag. Alexander Kleedorfer
Tel: 059 059 1 11006
Fax: 059 059 1 11090
alexander.kleedorfer@telekom.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | TEL0001