VCÖ-Bahntest ist für die ÖBB ein wichtiges Kunden-Feedback

Verbesserung der Gesamtbewertung ist erfreulich

Der VCÖ-Bahntest 2003 ergab für die ÖBB eine Gesamtnote von 2,8. Die Verbesserung dieser Gesamtbewertung gegenüber 2002 (Gesamtnote: 2,9) zeigt, dass die im Personenverkehr gesetzten Maßnahmen zu greifen beginnen. "Der eingeschlagene Weg ist richtig. Wir dürfen uns aber nicht ausruhen, sondern müssen diesen Weg konsequent weiter fortsetzen, denn wir sind noch nicht am Ziel", so ÖBB-Generaldirektor Rüdiger vorm Walde in einer ersten Stellungnahme zum VCÖ-Bahntest.****

Zugleich macht der Test klar, in welchen Bereichen noch Handlungsbedarf besteht. Insofern ist der VCÖ-Bahntest eine gute Ergänzung des ÖBB-eigenen Qualitätsmanagements. "Wir nehmen dieses Ergebnis sehr ernst", betont ÖBB-Generaldirektor vorm Walde. "Der VCÖ-Bahntest ist für uns ein wichtiges Kunden-Feedback. Jene Bereiche, in denen wir weniger gut abgeschnitten haben, werden wir uns sehr genau ansehen und handeln." Dazu zählen die Bereiche Bahnhöfe und Wagenmaterial, in denen bereits entsprechenden Maßnahmen umgesetzt werden. Das Fortschreiten der Bahnhofsoffensive sowie die bis 2006 abgeschlossene Erneuerung aller Fernreisewaggons werden Kundenzufriedenheit weiter verbessern.

Der VCÖ-Bahntest ist ein wichtiges Instrument, weshalb er von den ÖBB auch aktiv unterstützt wurde. Auf der ÖBB-Internetseite wurden die Bahnkunden eingeladen, am Test mitzuwirken. Ein Link führte die Kunden direkt zum VCÖ-Test.

Rückfragen & Kontakt:

ÖBB Pressestelle
Tel.: +43-1-93000-32233
Fax: +43-1-93000-25009
pressestelle@kom.oebb.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NBB0001