Alles Wissenswerte rund um Karenz und Kindergeld

Wien (AKNÖ) - AKNÖ legt neue Gratis-Infobroschüre auf.

Wenn sich Nachwuchs ankündigt, tauchen viele Fragen
auf. Wann muss man zum Beispiel die Schwangerschaft dem Arbeitgeber melden? Wie kann man den Zigarettenrauch der lieben KollegInnen vermeiden und welche Arbeiten oder Arbeitszeiten dürfen Schwangere ablehnen? Aber auch beim Kindergeld und bei der Karenz gibt es wichtige Bestimmungen, die Mütter kennen sollten. "Gerade in den letzten Monaten häufen sich bei uns die Anfragen rund um das Kinderbetreuungsgeld. Zum Beispiel ist leider vielen Betroffenen nicht bewusst, dass sie die Verlängerung der Karenz unbedingt schriftlich vereinbaren sollten", weiß AKNÖ-Präsident Josef Staudinger. Und empfiehlt daher allen Interessierten die AK-Broschüre. Damit die Ankunft und die ersten Lebensmonate des neuen Familienmitglieds so komplikationslos wie möglich verlaufen. Denn das Leben wird ohnehin auf den Kopf gestellt!
Der neue Ratgeber der Niederösterreichischen Arbeiterkammer "Mutterschutz – Karenz und Beihilfen für Familien" beantwortet alle wichtigen Fragen. Das praktische Infoheft können werdende Mütter – und natürlich auch Väter - ab sofort unter der Service-Hotline 0800/232323-1212 bestellen.

Rückfragen & Kontakt:

AKNÖ Öffentlichkeitsarbeit
Tel.: (01) 58883-1252
presse@aknoe.at
http://www.aknoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKN0001