Peter Fritz neuer TV-Auslandschef des ORF

Fritz folgt Reinhard Penninger

Wien (OTS) - Auf Vorschlag von TV-Chefredakteur Werner Mück hat ORF-Informationsdirektor Gerhard Draxler ORF-Korrespondent Peter Fritz mit der Funktion des "ZIB"-Ressortleiters "Ausland" betraut. Der 42-jährige Fritz folgt damit ab 15. August 2003 Reinhard Penninger, der mit 1. Juli 2003 Chef der Aktuellen Kultur wurde. Der in Villach geborene Fritz war seit Jänner 1998 als ORF-Korrespondent in Washington tätig.

Werner Mück, ORF-Chefredakteur der TV-Information: "Peter Fritz ist geradezu eine Idealbesetzung, denn er verfügt über internationale Erfahrung, fachliche Kompetenz und große Teamfähigkeit. Darüber hinaus ist er auch dem Publikum vertraut. Ich freue mich, dass er nun die Leitung des Auslandsressorts übernimmt."

Der promovierte Germanist und Historiker arbeitete u. a. bei der "Kleinen Zeitung", seit 1982 ist er beim ORF. Nach drei Jahren im Landesstudio Kärnten, war Fritz von 1985 bis 1986 bei Radio Österreich International, ab 1986 in der Inlandsredaktion beim Aktuellen Dienst Fernsehen tätig. Als Sonderkorrespondent berichtete er u. a. vom Fall der Berliner Mauer, vom ersten Golfkrieg oder von der Krise in Albanien. Seine Korrespondentenkarriere begann 1991 bis 1992 in Bonn. Nach einer ersten Korrespondenten-Periode in Washington, kehrte Fritz als Redakteur und Chef vom Dienst der "ZIB 1" nach Wien zurück, ehe es ihn abermals in die USA zog.

Rückfragen & Kontakt:

http://presse.ORF.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | GOK0002