Kabas zu Häupl: "Am Abend wird der Faule fleißig!"

Wien, 2003-07-25 (fpd) – "Am Abend wird der Faule fleißig"! So kommentierte heute der Obmann der Wiener Freiheitlichen, Mag. Hilmar Kabas, die Ankündigung von Bürgermeister Häupl, die Wiener Beamtenpensionen bis 2004 reformieren zu wollen. "Mit dieser Äußerung hat der Wiener Bürgermeister wiedereinmal ein Musterbeispiel eines politischen Stegreiftheaters geliefert", so Kabas. ****

Kabas wies in diesem Zusammenhang darauf hin, dass es Wien bis heute verabsäumt habe, die Pensionsreform aus dem Jahr 2000 umzusetzen. "Jetzt drei Jahre später, nachdem die SPÖ mit der Anfechtung der Pensionsreform 2000 beim Verfassungsgerichtshof Schiffbruch erlitten hat und die Verfassungskonformität bestätigt wurde, sieht der Bürgermeister endlich Handlungsbedarf", so der FPÖ-Landesparteiobmann.

Kabas appellierte an Bürgermeister Häupl, an der so notwendigen Umsetzung der Harmonisierung der Pensionssysteme konstruktiv mitzuarbeiten und Reformmaßnahmen nicht zu blockieren. "Auch Wien braucht ein modernes Beamten Dienst- und Pensionsrecht, welches den Anforderungen der Zukunft gerecht wird", so Kabas abschließend. (Schluss) lb

Rückfragen & Kontakt:

FP-Wien/4000 81798

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NFW0002