Ozon: Ende der Informationsschwelle

Donnerstag wurde Informationsschwelle mehrfach überschritten

St. Pölten (NLK) - Der Grenzwert von 180 Mikrogramm Ozon pro Kubikmeter Luft der Informationsschwelle wurde heute, Freitag Früh, an keiner Messstelle des Ozonüberwachungsgebietes I (Nordostösterreich) mehr überschritten. Auf Grund der meteorologischen Prognose sind auch keine Überschreitungen in den nächsten 24 Stunden zu erwarten.

Donnerstag Nachmittag wurde aber die Informationsschwelle mehrfach überschritten: Bei der Messstelle Schwechat wurden um 12 Uhr 195 Mikrogramm beobachtet, in Purkersdorf um 13 Uhr 183, in Klosterneuburg um 15 Uhr 192, in Stockerau um 16 Uhr 182, in Krems um 16 Uhr 188, im Dunkelsteinerwald um 16 Uhr 200 Mikrogramm Ozon pro Kubikmeter Luft.

Weitere Informationen: Messnetzzentrale, Dr. Werner Hann, Telefonnummer 02252/9025-11440, Fax 02252/9025-11442.

Rückfragen & Kontakt:

Messnetzzentrale
Dr. Werner Hann
Tel.: 02252/9025-11440

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0008