Staatspreis "Wasser und Tourismus - Synergien"

Wien (BMWA/OTS) - Die Vereinten Nationen haben das Jahr 2003 zum Internationalen Jahr des Süßwassers erklärt. Alle Mitgliedstaaten sind aufgerufen, das Jahr zu nutzen, um das Bewusstsein für die Bedeutung des Süßwassers zu schärfen. Das Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit lädt daher zum Wettbewerb um den Staatspreis für Tourismus 2003, der heuer unter dem Motto "Wasser und Tourismus -Synergien" steht, ein. ****

Ziel ist es, in Anbetracht der Bedeutung wirtschaftlicher Spitzenleistungen in strategisch wichtigen Bereichen für das internationale Ansehen Österreichs, sowie insbesondere als Vorbildwirkung für Österreichs Wirtschaft zukunftsweisende, innovative Leistungen auszuzeichnen.

Der "Staatspreis für Tourismus" wird jenen zuerkannt, die durch ihre Initiativen zur Stärkung der internationalen Wettbewerbsfähigkeit Österreichs im Tourismus unter Berücksichtigung hoher sozialer und ökologischer Standards beitragen und neben der Schaffung entsprechender touristischer Rahmenbedingungen auch folgende wirtschaftspolitischen Ziele verfolgen:

  • nachhaltige touristische Entwicklung auf innovative Art und Weise
  • touristische Vorbild- bzw. Imagecharakter
  • qualitative Weiterentwicklung und Verbesserung von touristischen Angebotsstrukturen
  • wirtschaftliche Ausrichtung und Zielsetzung

Teilnahmeberechtigt sind alle touristischen Betriebe, Regional-und Tourismusverbände und tourismusnahe Dienstleister mit Sitz im Inland. Die Auszeichnung kann in Kategorien (z.B. touristische Regionen, touristische Betriebe) verliehen werden.

Die eingereichten Projekte sollten bereits mindestens ein Jahr erfolgreich am Markt bestehen.

Die Anmeldung erfolgt über die Homepage der Tourismus-Servicestelle im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, http://www.bmwa.gv.at/ BMWA/Service/Tourismusservice/default.htm oder durch die mit Post zugesandten Unterlagen.

Die Rückantworten müssen bis spätestens 30. September 2003 in der Tourismus-Servicestelle im Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit, Stubenring 1, 1010 Wien, per Fax-Nr. 01/711-00-2387 oder per email: tourism@bmwa.gv.at einlangen.

Rückfragen & Kontakt:

Bundesministerium für Wirtschaft und Arbeit
Ministerbüro: Dr. Raphael Draschtak, Tel: (++43-1)
71100-5193
presseabteilung@bmwa.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | MWA0001