LR Stemer: Fremdsprachenzentrum SpEAK auf Erfolgskurs

Angebot wurde im Schuljahr 2002/03 intensiv genutzt

Feldkirch (VLK) – "Das Beherrschen von Fremdsprachen wird
in einer zusammenrückenden Welt, in einem vereinten Europa
immer wichtiger", betont Schullandesrat Siegi Stemer. Dem
wird in den Vorarlberger Schulen Rechnung getragen. Das Fremdsprachenzentrum SpEAK am Pädagogischen Institut in
Feldkirch unterstützt Schüler und Lehrer. ****

823 Personen haben im Schuljahr 2002/03 die Angebote von
SpEAK genutzt, darunter 523 Lehrpersonen und 168 Schüler,
aber auch Kursleiter aus Erwachsenenbildungseinrichtungen, Pädak-Studenten und Berufstätige, die sich auf die Berufsreifeprüfung vorbereiten. "Das SpEAK ist zu einer
zentralen Service-, Informations- und Koordinationsstelle
geworden", so Stemer.

Angeboten werden Englisch, Französisch, Spanisch,
Italienisch und Deutsch als Fremdsprache. Lehrpersonen
erhalten Beratung über Lehr- und Lernmaterialien, Weiterbildungsangebote oder Auslandsaufenthalte. Schüler
und Studenten werden bei Referaten, Projekten und Matura-Spezialgebieten unterstützt und über Studienmöglichkeiten, Auslandsjobs und Stipendien informiert.

Das SpEAK ist zudem ein wichtiges Medienzentrum mit
einer umfangreichen Mediathek. Die Bücher, Videos, CD-Roms
und DVDs wurden im vergangenen Schuljahr 2002/03 in einem benutzerfreundlichen elektronischen System erfasst und
damit für Interessierte leicht zugänglich gemacht.

Im vergangenen Schuljahr wurde am SpEAK zahlreiche
Projekte zur Lese- und Fremdsprachenerziehung durchgeführt,
z.B. "Easy Reader: Literatur on the Road" mit Schülern des
BG Dornbirn und des BRG Schoren, ein Filmprojekt in
Zusammenarbeit mit dem Französischen Kulturinstitut
Innsbruck und das Projekt "Fête du francais 2003".
Hervorzuheben ist das EU-Projekt "Neues Lernen –
ganzheitlicher Fremdsprachenunterricht" in Kooperation mit
dem Schulamt Liechtenstein. Darüber hinaus war das SpEAK
für Planung, Organisation und Durchführung des landesweiten Fremdsprachenwettbewerbs für AHS und BMHS verantwortlich.

Für die Zukunft des SpEAk, das 1997 im Rahmen eines EU-
Projekts gegründet wurde und derzeit als Abteilung des Pädagogischen Instituts des Bundes geführt wird, ist die schrittweise Integration in den Akademienverbund –
Pädagogische Hochschule Vorarlberg vorgesehen. Nähere
Information im Internet unter www.speak.at
(gw,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20137
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0003