Österreich ist Feuerwehrjugend-Weltmeister!

Sieg für Kürnberg, NÖ, Dritter Dirnbach, Stmk. Platz 7 für Perchtoldsdorf, NÖ

Wien (OTS) - Triumph für Österreich bei den Internationalen Feuerwehrjugendwettbewerben im steirischen Kapfenberg! Unter 44 Teams von 24 Nationen konnten Österreich den Weltmeistertitel zurück erobern!

Sieg und damit den Weltmeistertitel, holte sich die Feuerwehrjugendgruppe Kürnberg, Niederösterreich, (Bezirk Amstetten), mit einer überragenden Leistung: Die Gruppe absolvierte die Feuerwehrhindernisübung in der Bestzeit des Bewerbes von 43,7 Sekunden. Auch beim Staffellauf erreichte Kürnberg mit 66,22 Sekunden eine Spitzenzeit.

Vizeweltmeister ist das Team Tschechien 1. Platz drei für die steirische Feuerwehrjugendgruppe Dirnbach, Bezirk Feldbach, mit der zweitbesten Zeit bei der Hindernisübung - 45,8 Sekunden - und 67,65 Sekunden beim Staffellauf.

Das dritte heimische Team aus Perchtoldsdorf, Niederösterreich, (Bezirk Mödling) bot gleichfalls Spitzenleistungen. Mit 48,8 Sekunden bei der Hindernisübung und 68,29 Sekunden beim Staffellauf war ihnen Platz 7 sicher.

Die russische Gruppe Brand konnte ihren 2001 in Finnland errungenen Weltmeistertitel nicht verteidigen, sie belegte Platz 3.

Der Bewerb

Der Feuerwehrjugendbewerb besteht aus den Disziplinen Feuerwehrhindernisübung und Staffellauf. Bei der Feuerwehrhindernisübung sind eine Löschleitung zu verlegen, Wassergraben, Kriechtunnel und Schwebebalken zu überwinden, Knoten zu knüpfen und mit zwei Kübelspritzen insgesamt 10 Liter Wasser durch ein schmales Loch in ein Messgefäß zu spritzen. Beim Staffellauf wiederum müssen unter anderem eine Sprossenwand überklettert, Feuerwehrgeräte punktgenau abgelegt und eine Löschleitung gekuppelt und durchs Ziel gezogen werden.

Bei den Bewerben geht es nicht nur um Schnelligkeit, sondern auch um das korrekte Arbeiten. Jeder Fehler bring Strafpunkte.

Der Bewerb in Kapfenberg wurde unter idealen Wettkampfbedingungen durchgeführt. Mehrere tausend Zuschauer und Schlachtenbummler sorgten im Kapfenberger Sportstadion für Stimmung.

Rückfragen & Kontakt:

Tel. 0664 / 183 13 58
Gottfried Bauer,
Österr. Bundesfeuerwehrverband,
Pressestelle
Internat. Feuerwehrjugendwettbewerb Kapfenberg

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0012