Beratungs- und IT-Preis CONSTANTINUS 2004: Einreichfrist beginnt Anfang Oktober

37.000 Beratungs- und IT-Unternehmen österreichweit sind zur Teilnahme eingeladen - Erstmals wird auch ein "Europapreis" für grenzüberschreitende Projekte vergeben

Wien (PWK 496) - Der erste österreichische Beratungs- und IT-Preis CONSTANTINUS geht in die nächste Runde. Ab Oktober sind wieder mehr als 37.000 Beratungs- und IT-Unternehmen aufgerufen, ihre Arbeiten und Projekte einzureichen. Im März 2004 werden die begehrten Trophäen dann zum zweiten Mal verliehen.

Der Veranstalter, der CONSTANTINUS-Club des Fachverbandes Unternehmensberatung & Informationstechnologie (UBIT) in der Wirtschaftskammer Österreich, freut sich über die aktive Unterstützung von Partnern aus der Wirtschaft wie T- Mobile als Hauptsponsor und SAP als Sponsor, dem Fachmagazin Monitor als Medienpartner, dem Internet TV Spezialisten webfreeTV.com sowie der Oesterreichischen Computer Gesellschaft (OCG) und viele mehr.

"Die tollen Projekte im ersten Jahr haben bewiesen, dass die Berater hierzulande über hohes Potenzial verfügen und hochqualitative Leistungen für ihre Kunden bringen", erläutert Gerhard Hrebicek, Präsident des Constantinus-Club und Gesamtkoordinator des CONSTANTINUS 2004, die Fortführung des Awards. "Unser Ziel ist es, den CONSTANTINUS als Plattform zu etablieren, um der gesamten Branche, insbesondere Klein- und Mittelbetrieben, eine Chance zum Leistungsbeweis zu geben", freut sich Friedrich Bock, Obmann des Fachverbandes Unternehmensberatung & Informationstechnologie.

Eine Neuerung beim diesjährigen Award ist die Einführung der zusätzlichen Kategorie "Europapreis". In dieser Kategorie können Projekte, die in Zusammenarbeit mit einem europäischen Berater abgewickelt wurden, eingereicht werden. Dieser Preis soll den Export von österreichischem Know-how fördern und die Qualität von im zentraleuropäischen Raum erbrachten Dienstleistungen aufzeigen. Daneben gibt es die vier nationalen Kategorien "Informationstechnologie", "Management Consulting", "Kommunikation und Netzwerke" sowie "Personal und Training". Zusätzlich wird aus den Einreichungen der Jungunternehmerpreis für Unternehmen, die seit höchstens drei Jahren bestehen, verliehen.

Teilnahmeberechtigt sind alle Unternehmer/-innen, die den Fachgruppen der Unternehmensberatung und Informationstechnologie angehören; ein Case kann nur in einer Kategorie oder zum Europapreis eingereicht werden; zusätzlich kann das eingereichte Projekt auch in der Kategorie "Jungunternehmerpreis" teilnehmen.

Der Start der Ausschreibung beginnt mit einer Pressekonferenz Anfang Oktober 2003 und läuft bis Mitte Jänner 2004; eine prominente Jury bewertet in einem zweistufigen Verfahren die Projekte und entscheidet dann über die Preisträger.

Alle Informationen zum CONSTANTINUS 2004 und den Neuerungen sind ab Mitte August auf www.constantinus.net abrufbar. (JR)

Rückfragen & Kontakt:

Dr. Gerhard Hrebicek
Gesamtkoordinator Constantinus 2004
Tel.: +43 676 8 4600 7700
E-Mail: gerhard@hrebicek.com
Internet : www.constantinus.net

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | PWK0003