Ungarische Tochterbank der ÖVAG erhält weitere Fördermittel von der European Investment Bank

Wien (OTS) - Die ungarische Tochterbank (Magyarországi Volksbank Rt.), deren wesentliches Geschäftsfeld die Finanzierung von ungarischen Gemeinden und Kommunalunternehmen ist, erhält in einer weiteren Tranche Fördermittel in der Höhe von EUR 40 Mio von der European Investment Bank (EIB).

"Wir sehen darin unser ambitioniertes Engagement in Mittel- und Osteuropa auch von den großen internationalen Entwicklungs- und Finanzinstitutionen anerkannt" bemerkt Dr. Christian Kaltenbrunner, Auslandschef der Österreichischen Volksbanken-AG.

"In den letzten Jahren konnte die Österreichische Volksbanken-AG durch eine intensivierte Zusammenarbeit mit supranationalen Institutionen das Serviceangebot für ihre Kunden in Mittel- und Osteuropa stark erweitern", so Dr. Kaltenbrunner weiter.

Rückfragen & Kontakt:

Österreichische Volksbanken-AG
Pressestelle
Dkfm. Ernst Ahammer
Tel. 01/31340 - 3324
ernst.ahammer@oevag.volksbank.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | VBF0001