Ö3 Verkehrsprognose für das Wochenende vom 25. bis 27. Juli 2003

Wien (OTS) - Autofahren wird dieses Wochenende wieder einmal zur Geduldsprobe, denn eines der stärksten Reisewochenende des Sommers steht bevor: In Baden -Württemberg und Bayern beginnen gleichzeitig die Sommerferien, zudem schließen die Opel und Ford Werke für 3 Wochen ihre Fabrikstore. Die Autoschlangen auf den Transitstrecken Richtung Süden werden Rekordlängen erreichen.

Die wichtigsten Staupunkte im Überblick:
- Der Tauern- und der Katschbergtunnel auf der Tauernautobahn (A10):
Stauverursacher Nummer 1 sind jeden Sommer die beiden einröhrigen Tunnel auf der Tauernautobahn. Bereits in der Nacht von Freitag auf Samstag werden viele in den Urlaub aufbrechen, mit Stau und Blockabfertigung vor dem Tauerntunnel ist daher bereits ab den frühen Morgenstunden des Samstag zu rechnen. Letztes Wochenende gab es 23 km Stau und bis zu 4 Stunden Anfahrtszeit, dieses Wochenende werden diese Werte vermutlich übertroffen werden. Auch auf der Ausweichrute der B99 über den Radstädter Tauern und den Katschberg muss man mit dichtem Kolonnenverkehr rechnen, außerdem dürfen PKW mit Anhänger über den Katschberg nicht fahren. Eine gute Alternative bietet die ÖBB Tauernschleuse zwischen Böckstein und Mallnitz.

- Auch Tirol wird wieder einmal von einer Verkehrslawine überrollt werden:
Die Mautstellen Schönberg und Sterzing (Südtirol) auf der Brennerautobahn (A13, A22 in Südtirol) werden für Wartezeiten sorgen. Vor den Grenztunnel Füssen und dem Lermooser Tunnel auf der Fernpassstrecke (B179) muss man mit Blockabfertigung rechnen.

Weitere neuralgische Staupunkte sind:
- In Vorarlberg, der Pfändertunnel bei Bregenz und der Ambergtunnel bei Feldkirch auf der Rheintalautobahn (A14).
- In Oberösterreich, die B 138, die Pyhrnpassbundesstraße, in Kirchdorf.
- In Oberitalien wird der Verkehr vor allem auf der A23 vor den Mautstellen Tarvis und Pontebba zum Erliegen kommen. Auch die Abfahrten zu den Baderorten an der oberen Adria werden überlastet sein.

Dazu kommen zahlreichen Gegenverkehrs- und Baustellenabschnitte:
- Auf der A1, der Westautobahn, die Gegenverkehrsbereiche zwischen St.Pölten und Loosdorf, sowie zwischen Amstetten und Oed, und die Baustelle beim Knoten Voralpenkreuz.
- Die A2, die Südautobahn ist zwischen Wien und Arnoldstein an mehreren Stellen nur einspurig befahrbar. In diesen Baustellenbereichen ist immer wieder mit Stau zu rechnen: So in der Steiermark, zwischen Gleisdorf Süd und West, weiters zwischen Steinberg und Modriach, im Herzogbergtunnel. In Kärnten, zwischen Bad St. Leonhard und Wolfsberg Nord im Gräberntunnel, und auf der Nordumfahrung Klagenfurt, wo man vor dem Ehrentalbergtunnel mit Blockabfertigung rechnen muss.

An der EU-Außengrenze sind längere Wartezeiten wahrscheinlich, etwa an den Grenzübergängen Nickelsdorf und Spielfeld.

Ferienreiseverordnung 2003:
Um die Situation auf den Autobahnen zu entschärfen, tritt auch dieses Wochenende die Ferienreiseverordnung 2003 in Kraft. Zusätzlich zum normalen Wochenendfahrverbot für LKW über 7,5 Tonnen gilt an den Sommerwochenenden das LKW-Fahrverbot bereits ab Samstag 8:00 Uhr früh.An diesem Wochenende dürfen LKW zusätzlich schon am Freitag von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr nicht fahren.

Italien im Zeichen des Streiks:
Für Freitag, 25. Juli hat die italienische Gewerkschaft von 9.00 bis 17.00 Uhr, einen Generalstreik der Eisenbahner angekündigt. Die italienischen Eisenbahner werden für acht Stunden ihre Arbeit niederlegen. Betroffen sind auch die Fernverbindungen, die von Deutschland kommend über den Brenner nach Italien fahren. Die Züge EC 81 ,87 und 89 fahren nur bis Innsbruck, die Züge EC 88,82 und 86 fahren erst ab Innsbruck.

Zudem werden viele, die mit dem Auto nach Italien fahren, mit Behinderungen rechnen müssen: Die italienische Gewerkschaft hat alle Tankstellenbesitzer und - pächter aufgerufen, keine Kreditkarten oder EC karten anzunehmen. Damit soll gegen hohe Verwaltungsgebühren beim bargeldlosen Bezahlen protestiert werden. Auch die Tankstellen an den Autobahnen werden von dieser Protesaktion betroffen sein, ausreichend Bargeld sollten Italien Urlauber daher bei sich haben.

Ö3-Beachmania am Faakersee:
Der Campingplatz Arneitz ist Schauplatz der vierten ö3-Beachmania in diesem Sommer. Um 19.00 wird Ö3 DJ Flo Berger für das Warm UP sorgen, ab 21 Uhr beginnt die grösste Open Air Party Europas mit Alois aus Mahlzeit. Zum Faakersee gelangen Sie am Besten über die A2, die Südautobahn bis zum Knoten Villach, dann weiter über die A11, die Karawankenautobahn bis zur Ausfahrt St. Niklas. Die L53 durchs Ortsgebiet Egg am Faakersee führt dann direkt zum Campingplatz. Genaue Informationen zum Programm und die weiteren Tour-Daten finden Sie online auf: http://oe3.orf.at/

Volksmusik Open - Air in Bad Kleinkirchheim:
Am Samstag, den 26. Juli werden zum Volksmusikfestival - Wenn die Musi spielt in St. Oswald - Bad Kleinkirchheim bis zu 20.000 Fans erwartet. Sie erreichen das Festival Gelände am Besten über die B 88, die Bad Kleinkirchheimerbundesstrasse, und dann weiter über die St. Oswalderstrasse bis zum Open Air Gelände. Weitere Informationen finden Sie unter: www.badkleinkirchheim.at

Rückfragen & Kontakt:

Hitradio Ö3 Öffentlichkeitsarbeit
Petra Jesenko
Tel.: 01/36069/19121
Fax: 01/36069/519121
petra.jesenko@oe3.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | HOA0002