Halbanschlussstelle Lauterach – Baubeginn Anfang August

LSth Egger: Provisorische Verkehrsfreigabe Mitte Dezember

Bregenz/Lauterach (VLK) - Über Antrag von
Straßenbaureferent Landesstatthalter Dieter Egger hat die Vorarlberger Landesregierung die Aufträge für den Bau der Halbanschlussstelle Lauterach-Wolfurt vergeben. Baubeginn
für das 0,48 Millionen teure Projekt ist Anfang August. Die provisorische Verkehrsfreigabe erfolgt noch heuer im
Dezember. ****

Die Auffahrts- und die Abfahrtsspur der
Halbanschlussstelle zweigt von der L 3, Hofsteig Straße ab
bzw. mündet in diese ein. Deshalb ist deren Aufweitung auf
einer Länge von 175 Meter notwendig. Diese Arbeiten werden
jedoch unter Verkehrsoffenhaltung durchgeführt. Mit
geringen Behinderungen wird zu rechnen sein.

Die Verkehrsfreigabe im Dezember erfolgt lediglich
provisorisch, weil um diese Jahreszeit der Deckbelag nicht
mehr aufgebracht werden kann. Der Einbau des Deckbelages
erfolgt erst im nächsten Jahr, wenn die Anschlussstelle
Weidach ihrerseits provisorisch fertig gestellt ist. Durch
diese zeitliche Abstimmung der beiden Baustellen wird
erreicht, dass während der Bauarbeiten zumindest eine der
beiden Anschlussstellen dem Verkehr zur Verfügung steht,
erläutert der Straßenbaureferent. Gesamtfertigstellung der
HAST Lauterach-Wolfurt ist im September 2004.

Über die Halbanschlussstelle Lauterach-Wolfurt, L 3, ist
die Auffahrt auf die Autobahn in Richtung Feldkirch sowie
die Abfahrt aus Richtung Feldkirch möglich. Gemeinsam mit
der HAST Wolfurt-Lauterach, L 41 (Güterbahnhof) bildet sie
eine vollwertige Anschlussstelle. Sie stellen eine
wesentliche Verbesserung der Anschlusssituation des
niederrangigen Straßennetzes an die Autobahn dar und
entlasten Ortszentren vom Verkehr entlastet, so
Landesstatthalter Egger abschließend.
(ke/ug,nvl)

Rückfragen & Kontakt:

Landespressestelle Vorarlberg
Tel.: 05574/511-20136
Hotline: 0664/625 56 68 oder 625 56 67
presse@vorarlberg.at
http://www.vorarlberg.at/presse

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NVL0007