SPÖ fordert überparteilichen Konsens zur Sicherung des PädAK-Standortes Klagenfurt

Labg. Kaiser: Wir laufen Gefahr, dass BM Gehrer über Kärnten einfach "drüberfährt"

Klagenfurt (SP-KTN) - "Die gestrige Ankündigung der Bildungsministern Elisabeth Gehrer, die 52 Pädagogischen Akademien in Österreich in nur rund fünf Pädagogische Hochschulen umzuwandeln, ist offensichtlich eine gefährliche Drohung für Kärnten", kritisierte der Klagenfurter Landtagsabgeordnete Peter Kaiser (SP) am Donnerstag und forderte einen parteiübergreifenden Konsens zur Sicherung der Lehrerausbildung in Klagenfurt.

Bundesministerin Gehrer plane offensichtlich bei der Umwandlung der PädAKs in Hochschulen, wie es im Akademie-Studiengesetz 1999 verankert ist, eine krasse Benachteiligung Kärntens. "Wir laufen Gefahr die Lehrerausbildung nach Graz zu verlieren, dass wäre für Kärnten und insbesondere für die Landehauptstadt Klagenfurt ein schwerer Schlag", sagte Kaiser und forderte insbesondere LR Wurmitzer auf, auf seine Parteikollegin in Wien einzuwirken, nicht über die regionalen Interessen Kärntens "drüberzufahren" und in Wien eine Schreibtischentscheidung zu treffen, die für Kärnten einen enormen Schaden am Bildungssektor bedeuten würde. (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kärnten
Pressestelle
Tel.: 0463-577 88 76
Fax.:0463-577 88 87
E-Mail: mario.wilplinger@aon.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90001