Plank: Mögliche Energierohstoffe der Zukunft

Erforschung von Energiekorn und Strohpellets als Wärmelieferant

St. Pölten (NÖI) - Das Land Niederösterreich unterstützt nach Angaben von Landesrat Josef Plank die Erforschung der technischen Möglichkeiten für die thermische Nutzung von Energiekorn und Strohpellets. Das Projekt wird von der Firma Austrian Bioenergie Centre (ABC) in enger Kooperation mit den Technischen Universitäten Wien und Graz, der Bundesanstalt für Landtechnik in Wieselburg und Joanneum Research in Graz umgesetzt. Das Land Niederösterreich fördert das Forschungsvorhaben mit 175.000 Euro.****

"In den letzten Jahren konnten neue Technologien wie zum Beispiel Holzpellets enorme Zuwächse verzeichnen, die vor allem mit dem hohen Qualitätsniveau der angebotenen Produkte und entsprechender Fördermaßnahmen zu erklären sind. Mit Strohpellets und Energiekorn betreten wir weitestgehend Neuland, ihre thermische Nutzung wurde bisher noch nicht versucht. Energiekorn und Strohpellets könnten, vor allem durch leichte Verfügbarkeit und durch vorhandene Brennstofflogistik, wichtige Energieträger der Zukunft werden", erläutert Plank.

Die Landwirtschaftliche Fachschule Tulln beschäftigt sich ebenfalls seit einigen Jahren mit der Nutzung landwirtschaftlicher Rohstoffe für Energiezwecke. In der Schule wurden und werden Feuerungsversuche mit verschiedenen Produkten unternommen. Unter anderem wurde auch das Abbrandverhalten von Energiekorn untersucht. Seit Jahren wird die Möglichkeit diskutiert und auch vielerorts probiert, Energiekorn als Brennstoff zu verwenden.

"Die von der Landwirtschaft erzielbaren Erlöse für Korn sind derzeit auf einem Niveau, das eine andere Nutzung allein aus wirtschaftlichen Überlegungen logisch erscheinen lässt. Bei den bisherigen Versuchen tauchten technische Probleme z.B. beim Abgas auf. Das Forschungsprojekt soll jetzt weitere Aufschlüsse geben", so Plank. Die Ergebnisse des auf drei Jahre anberaumten Forschungsprojektes werden laufend veröffentlicht.

Rückfragen & Kontakt:

VP Niederösterreich
Presse
Tel.: 02742/9020 - 140
http://www.vpnoe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NNV0002