Boden: Fernwärmeversorgung für Raabs an der Thaya Utl. : Im Rahmen der Maßnahmen des Österreichischen Programms für die Entwicklung des ländlichen Raumes wird die Fernwärmeversorgung in Raabs an der Thaya vom Land gefördert

St. Pölten (SPI) - "Umweltfreundliche Heizmethoden setzten sich sinnvoller Weise immer mehr durch. Es muss alles unternommen werden, damit sich dieser Trend weiter fortsetzt, darin inbegriffen natürlich auch die Förderung von Fernewärmeanlagen," begründet BR Karl Boden den Beschluss des Landes auf Förderung einer Fernwärmeversorgungsanlage in Raabs an der Thaya. Das Land Niederösterreich fördert die Anlage daher mit € 132.227,20. ****

Darüber hinaus kann für die Errichtung der Anlage auch ein Zuschuss der EU in der Höhe von € 330.567 lukriert werden, € 212. 000 werden aus Eigenmitteln finanziert. "Alternative Energieformen sind die Hoffung der Zukunft, das gilt natürlich auch für die Errichtung von Fernwärmeanlagen. Je mehr Gemeinden auf diesen Zug aufspringen, desto mehr profitiert unsere Umwelt," so BR Boden abschließend.
(Schluss) kr

Rückfragen & Kontakt:

Landtagsklub der SPÖ NÖ
Mag. Andreas Fiala
Tel: 02742/9005 DW 12794
Handy: 0664 20 17 137
andreas.fiala@noel.gv.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NSN0006