Kuratorium für Verkehrssicherheit präsentiert Nachschlagewerk

Übersicht über Entziehung der Lenkberechtigung und Lenkverbot

St. Pölten (NLK) - Das neue Nachschlagewerk "Entziehung der Lenkberechtigung und Lenkverbot" der Rechtsexperten Armin Kaltenegger und Thomas Koller wurde heute in Wien vom Kuratorium für Verkehrssicherheit präsentiert. In dem Buch wird erstmals das gesamte Führerschein- und -entziehungsrecht auch für den Laien übersichtlich zusammengefasst.

Die Entziehung der Lenkberechtigung wird in der Regel vom Betroffenen als deutlicher Verlust der Lebensqualität wahrgenommen und teilweise stark emotionell bewertet. Dieses Buch soll einen Beitrag zur Versachlichung der Probleme und zur Strukturierung der Lösungswege rund um die Entziehung der Lenkberechtigung leisten. Die Autoren geben mit dem Werk eine umfassende Hilfestellung für die Bürger, die sich seit Jahren mit einer wachsenden Zahl an Führerscheinentziehungen und einer steigenden Komplexität der Rechtsmaterie konfrontiert sehen.

Das neu erschienene Buch bietet eine umfassende Darstellung der Voraussetzungen, der Dauer, des Umfangs und der Verfahren der Entziehung. Die Aufbereitung der Rechtsmaterie durch zahlreiche Tabellen, Graphiken, Ablaufdiagramme und Prüfschemata verschafft einen raschen lösungsorientierten Überblick und ermöglicht ein punktgenaues Auffinden der jeweiligen Problematik. Die Berücksichtigung des themenspezifischen Schrifttums und die Einarbeitung umfangreicher Judikatur machen das Buch zu einem aktuellen Nachschlagewerk für Betroffene und Praktiker gleichermaßen. Die Publikation umfasst 230 Seiten und ist um 44 Euro zu erwerben.

Nähere Informationen und Bestellung: Manz-Verlag, Telefon 01/531 61 100, www.manz.at.

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12174

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0010