Zwettler Bier und Weitra Bräu erhöhen Marktanteile

Zwettl (OTS) - Auf ein äußerst erfolgreiches 1. Halbjahr 2003 blickt die Privatbrauerei Zwettl zurück. Der Bierdurst am heimischen Markt wurde in den vergangenen sechs Monaten vermehrt mit Zwettler Bier gelöscht. Auch die seit Jänner im Verbund mit Zwettl agierende Brauerei Weitra kann per Ende Juni mit beachtlichen Zuwächsen bilanzieren.

Bei einem Ausstoßzuwachs von 7,4 % erzielte die Brauerei Zwettl eine Umsatzsteigerung von gar 12%. Diese Steigerungen wurden in gleichem Ausmaß in der Gastronomie wie auch im Lebensmittelhandel erarbeitet. "Weitra Bräu" für sich kletterte im 1. Halbjahr um 17 % nach oben! Als Hintergründe des erfolgreichen Halbjahres zeichnen eine konsequente Preis- und Aktionspolitik, eine straffe Markenführung, Produktsegmente wie der "Zwettler Radler" oder die klare Positionierung als Niederösterreichs führendes Bier mit dem unmittelbaren Bezug zum Waldviertel verantwortlich.

"Sowohl im Gasthaus als auch im Lebensmittelgeschäft wird ein Schluck "Waldviertel" immer mehr geschätzt!" zieht Mag. Karl Schwarz, Geschäftsführer der Privatbrauerei Zwettl, seine Schlüsse aus den Reaktionen auf den Verkauf der BBAG an Heineken.

Sensationeller Verkaufserfolg von "Hadmar - Das BIO Bier"

Die Stärke der "Bierwerkstatt Weitra", deren Geschick seit Jahresbeginn in den Händen der Zwettler Brauer liegt, zeigt sich in Nischenbereichen. Mit dem ersten Biobier aus dem Lebensviertel Waldviertel "Hadmar", benannt nach dem Gründer der Braustädte Weitra und Zwettl, wurde ein Volltreffer gelandet. "In den vergangenen Wochen kam es zu Ausverkaufssituationen, da wir der regen Nachfrage aus Kapazitätsgründen nicht nachkommen konnten. Aber mittlerweile haben wir uns auf das Potential dieser Spezialität eingestellt, daher sollte es zu keinen Überraschungen mehr kommen!" freut sich Mag. Karl Schwarz ob des gelungenen Markteinstieges.

Das nächste Produkt-Highlight aus der Bierwerkstatt Weitra:

VISION - die limitierte Jahresedition 2003 wurde in diesen Tagen von Braumeisterin und Klosterschwester Doris Engelhard aus Mallersdorf in Niederbayern eingebraut. Präsentiert wird die neue Bierkreation, von der nur zwei Sude à 50 Hektoliter verfügbar sein werden, Anfang September in Weitra. Als einmaliger Biertyp wurde von Schwester Doris ein bayerisches Märzenbier ausgewählt. "Meine VISION wird vollmundig, malzaromatisch und mildgehopft sein. Ein Geschmackserlebnis nach original bayerischer Rezeptur!" so Schwester Doris.

Interessierte Gastronomen können ab sofort die VISION 2003 unter Tel 02822/500-50 oder info@bierwerkstatt.at vorreservieren.

Rückfragen & Kontakt:

Mag. Karl Schwarz
Brauerei Zwettl -Karl Schwarz GmbH
Syrnauerstr. 22-25
A-3910 Zwettl
Tel.: 0043/2822/500-0
Fax: 0043/2822/500-38
i-net: www.zwettler.at
info@zwettler.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NEF0005