Opel ECO-Speedster: Diesel-Prototyp auf Weltrekordjagd

Wien/Rüsselsheim (OTS) -

  • Faszinierende Performance: Rund 250 km/h Spitze und nur 2,5 Liter Verbrauch
  • 1,3 Liter CDTI ECOTEC ist kleinster Diesel-Vierzylinder der Welt
  • Serienmotor ab September in Corsa und Agila verfügbar

So schnell kann sparsam sein: Der Technologie-Träger Opel ECO-Speedster tritt am Wochenende (26. und 27. Juli) auf der Hochgeschwindigkeits-Rundbahn des Opel-Testzentrums in Dudenhofen an, den Beweis dafür zu erbringen, welches Zukunftspotenzial in der Kombination von moderner Antriebstechnik, ausgefeilter Aerodynamik und konsequentem Leichtbau steckt. Der höchst effiziente Prototyp mit der spektakulären Langheck-Karosserie, der auf dem Pariser Automobilsalon 2002 seine Premiere hatte, muss die Leistungsfähigkeit und das Stehvermögen seines 1.3 CDTI ECOTEC-Motors bei einem Weltrekordversuch unter den Augen von Kommissaren des Motorsport-Weltverbandes FIA nachweisen. Bei Versuchsfahrten im Juni hatte das Coupé auf Basis des Mittelmotor-Sportwagens Speedster trotz eines Kühlerdefektes über 24 Stunden eine Durchschnittsgeschwindigkeit von 216 km/h und eine Höchstgeschwindigkeit von 247 km/h erreicht. Martin Holzhofer, Gesamtprojekt-Koordinator im Internationalen Technischen Entwicklungszentrum (ITEZ) von Opel in Rüsselsheim: "Ich bin zuversichtlich, dass wir beide Marken noch übertreffen können." Insgesamt will das ECO-Speedster-Team bei seiner Rekordjagd 19 internationale Bestwerte über verschiedene Distanzen und Zeiten aufstellen.

Achtung! Dies ist nur ein Kurztext, den Volltext und Bilder finden Sie unter:
http://www.opel-mediainfo.at/opel-media/direct?200307230001.txt

Rückfragen & Kontakt:

Josef Ulrich
Öffentlichkeitsarbeit
Opel Austria Vertrieb
Tel.: 01/288 77-325

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | OMI0001