AK: Mehr Sicherheit für Konsumenten bei Teilzahlungen im Versandhandel (2)

Wien (AK) - Die AK warnt anlässlich ihres Versandhandel-Teilzahlungs-Tests vor den hohen Zinsen und fordert:
Die gesetzlichen Bestimmungen der Verbraucherkreditverordnung müssen auch im Versandhandel eingehalten werden. Die Zinsen bei Versandhandelskrediten müssen auf Zinsmarkt-Niveau gesenkt werden, und die Berechnung muss transparent sein. Auch bei Versandhäusern müssen während der Laufzeit die Zinsen angepasst werden, das heißt es muss einer Zinsgleitklausel entsprochen werden.

Tipps der AK-Konsumentenschützer
+ Achten Sie, dass im Katalog die Zinssätze pro Monat angegeben werden - lassen Sie sich von diesen niedrigen Zahlenbeispielen nicht täuschen!
+ Vergleichen Sie die Angebote mit anderen Finanzierungsmöglichkeiten, wie zB Privatkredit.
+ Lassen Sie sich die Gesamtbelastung (also Belastung samt Zinsen und Kosten) berechnen.
+ Achten Sie auf eine regelmäßige und pünktliche Einzahlung, um hohe Mahnspesen zu vermeiden.
+ Setzen Sie sich bei Zahlungsschwierigkeiten sofort mit dem Unternehmen in Verbindung.

SERVICE: Die AK-Erhebung finden Sie unter www.konsumentenschutz.at.

Rückfragen & Kontakt:

AK Wien
Doris Strecker
Kommunikation
Tel.: ( ++43-1) 501 65 2677
doris.strecker@akwien.at
http://www.akwien.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | AKW0001