Würschl: Strutz-Aussagen gegen Wien entbehrlich

Kärntner Wirtschaft braucht Impulse keine Schönrednerei

Klagenfurt (SP-KTN) - SP-Landesgeschäftsführer Herbert Würschl bezeichnete die Aussagen des Parteiobmanns der Kärntner Freiheitlichen gegen Wien als höchst entbehrlich. "Kaum aus dem Urlaub zurück, weiß Strutz nichts Besseres, als die Gäste aus Wien und allen voran den Wiener Landeshauptmann grundlos zu beleidigen", sagte Würschl und forderte Strutz auf, sich endlich daran zu orientieren, wie viel jede einzelne Kärntnerin und jeder einzelne Kärntner monatlich in der Tasche hat. "Diese Bilanz stellt der Freiheitlichen Wirtschaftspolitik ein erbärmliches Zeugnis aus", stellte der SP-Landesgeschäftsführer fest und meinte abschließend:
"Strutz sollte seine Energie lieber dafür einsetzen die Kaufkraft in Kärnten mit entsprechenden Maßnahmen zu stärken, statt andere Bundesländer zu beleidigen". (Schluss)

Rückfragen & Kontakt:

SPÖ-Kärnten
Pressestelle
Tel.: 0463-577 88 76
Fax.:0463-577 88 87
E-Mail: mario.wilplinger@aon.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | DS90002