Ladenschluss: Gemeinsame Lösung für Ostregion

Gespräche werden am Donnerstag in Wien fortgesetzt

St. Pölten (NLK) - "Wien, Niederösterreich und das Burgenland wollen in Sachen Ladenschluss zu einer gemeinsamen Lösung kommen", erklärte Landesrätin Christa Kranzl heute in St. Pölten nach dem sogenannten "Ladenschlussgipfel", der gemeinsam mit den Präsidenten der Arbeiter- und der Wirtschaftskammer Niederösterreich, Josef Staudinger und Sonja Zwazl, abgehalten wurde. Die Ostregion sei ein gemeinsamer Wirtschaftsraum, in dem es einheitliche Regelungen geben sollte. Aus diesem Grund wird das Gespräch am Donnerstag, 24. Juli, um 9 Uhr mit Wiens Stadtrat Dr. Sepp Rieder und dem burgenländischen Landeshauptmann Hans Niessl im Büro von Stadtrat Rieder fortgesetzt. Kranzl: "Eine Einigung mit den Sozialpartnern ist in Sicht."

Rückfragen & Kontakt:

Niederösterreichische Landesregierung
Stabstelle Öffentlichkeitsarbeit und Pressedienst
Tel.: 02742/9005-12172

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NLK0012