ARBÖ: Ferienbeginn in Bayern und Baden-Württemberg sorgt für Stauhöhepunktam kommenden Wochenende

Werksferien bei Ford und Opel sorgen für zusätzliche Verzögerungen

Wien (ARBÖ) - Einem Höhepunkt strebt der Reiseverkehr am kommenden Wochenende durch den Ferienbeginn in den deutschen Bundesländern Bayern und Baden-Württemberg zu.
Zusätzlich schließen die Opel-Werke in Rüsselsheim und Kaiserslautern sowie das Ford-Werk in Saarlouis für mehrwöchige Werksferien ihre Pforten. Daher erwarten die Verkehrsexperten des ARBÖ auf Transitstrecken in Westösterreich kilometerlange Staus.

Die Hauptstaustrecke wird vorrausichtlich wieder einmal die A10, Tauernautobahn sein. Vor allem vor dem Tauerntunnel wird es bereits ab den frühen Morgenstunden am Samstag zu kilometerlangen Staus und Blockabfertigung kommen. Autofahrer sollten in den Vormittagstunden 3 bis 4 Stunden Wartezeit einkalkulieren. Auch vor der Mautstelle St. Michael sind Staus vorprogrammiert. Als Ausweichstrecke eignet sich neben der B99, Katschberg Bundesstraße, auch die ÖBB-Tauernschleuse zwischen Böckstein und Mallnitz. Allerdings sind diese Strecken nur für Pkw ohne Anhänger geeignet, warnt der ARBÖ. Für Gespannfahrer gibt es die großräumige Ausweichstrecke über die B108, Felbertauern Bundesstraße, zwischen Matrei und Mittersill. In Tirol wird der Spitzenreiter in den Staureports sicherlich die B179, Fernpaß Bundesstraße, sein. Vor den Tunnelportalen des Grenztunnels Vils/Füssen und des Lermoosertunnels müssen Autofahrer mit kilometerlangen Staus und Blockabfertigung rechen. Auch auf der A13, Brennerautobahn, werden Autofahrer in kilometerlangen Blechkolonnen in Richtung Süden vor der Mautstelle Schönberg viel Geduld aufbringen müssen..

Südautobahn durch Baustellen Staustrecke=

Auch die A2, Südautobahn wird am kommenden Wochenende abschnittsweise zur Staustrecke in Richtung "Bella Italia". Im Baustellenabschnitt zwischen Gleisdorf/Süd und Gleisdorf/West wird der Verkehr ebenso wie vor dem Herzogbergtunnel zwischen Steinberg und Modriach einspurig geführt. Im Kärntner Abschnitt der "Süd" werden Staus vor dem Ehrentalerbergtunnel auf der Nordumfahrung Klagenfurt und dem Gräberntunnel zwischen Bad St. Leonhard und Wolfsberg nicht ausbleiben. Am Samstagvormittag erwarten die Verkehrsexperten des ARBÖ vor allem vor dem Ehrentalerbergtunnel Blockabfertigung.

Grenzstellen als Geduldprobe für Reisende=

An den Grenzstellen vor allem zu Slowenien und Ungarn werden Reisende am kommenden Samstag viel Geduld mitbringen müssen. Stundenlange Wartezeiten bei der Ausreise werden an den Grenzübergängen Heiligenkreuz, Klingenbach und Nickelsdorf auf der Tagesordnung stehen. Ein ähnliches Bild wird sich in Richtung Slowenien beim Karwankentunnel und in Spielfeld bieten.

Auch im Ausland Staus auf den Transitrouten unvermeidlich=

Auch im benachbarten Ausland werden kilometerlange Staus unvermeidlich sein, ist man beim ARBÖ überzeugt. In Bayern werden die Kolonnen vor allem auf der A8, Verbindung München-Salzburg, ebenso wie auf der A93, Verbindung Kufstein-Rosenheim, kilometerlange Ausmaße annehmen. In Südtirol wird die Mautstelle Sterzing auf der A22, Brennerautobahn, zum Nadelöhr und Staupunkt. Ebenfalls Staupunkt wird die Mautstelle Tarvisio auf der A23 im italienischen Kanaltal.

Rechtzeitige Information hilft Nerven sparen=

Urlaubsreisende sollten sich bereits vor Antritt der Fahrt über die Verkehrslage auf ihrer Strecke informieren. Der ARBÖ bietet topaktuelle Verkehrsinformationen auf der ORF-Teletext-Seite 431 sowie im Internet unter http://www.verkehrsline.at rund um die Uhr. Telefonisch können die Informationen unter der Hotline 01/891-21-7 DW täglich von 5.30 bis 22.30 Uhr abgefragt werden.

(Forts. mögl.)

Rückfragen & Kontakt:

ARBÖ-Informationsdienst/Thomas Haider
Tel.: (++43-1) 891217
mailto: id@arboe.at
http://www.arboe.at

OTS-ORIGINALTEXT UNTER AUSSCHLIESSLICHER INHALTLICHER VERANTWORTUNG DES AUSSENDERS | NAR0001